Wenige Stunden nachdem die Einmeldung eingetroffen war, welche Juice WRLDs frühzeitiges Ableben verkündete, melden sich jetzt seine Freunde und Fans über Social Media zu Wort. 

Tweets-after-Juice-WRLDs-death.jpg

Credit: Steve Granitz / GettyImages

In memoriam
Nach der Nachricht vom Tod des jungen Künstlers am gestrigen Sonntag, den 08. Dezember 2019 trauert die Musikszene um den Verlust von Juice WRLD und teilt ihr Beileid in Form von Tweets und Instagram-Kommentaren. Diese stammen jedoch nicht nur von seinen Anhängern, die gerne mehr von dem “All Girls Are The Same”-Rapper gehört hätten, der mit gerade mal 21 nach einem tödlichen Krampfanfall den letzten Atemzug getätigt haben soll [offizielle Bestätigungen vom Gerichtsmediziner stehen noch aus]. Nein, auch seine Kollegen, Freunde und berühmte Verehrer seiner Musik sprachen ihr Mitgefühl aus. Lil Nas X zum Beispiel, der nächstes Jahr im April seinen 21. Geburtstag feiern wird und sich ebenfalls gerade als Newcomer im Haifischbecken der Musikindustrie behaupten will, zeigte sich in einer Reihe von Twitter-Meldungen tief betrübt. “RIP Juice. Es ist so traurig, wie oft dies in letzter Zeit bei jungen talentierten aufstrebenden Künstlern der Fall ist” und “Oh mein Gott was zur Hölle”, schrieb er unter anderem.

Die Welt verabschiedet sich
Weitere Bekundungen stammen von Sängerin Halsey, welche ein Foto mit Juice WRLD teilte und dazu schrieb, dass sie “keine Worte für ihre Traurigkeit habe”, R&B-Liebling The Weeknd, Hip Hopper Chance The Rapper, EDM-DJ Steve Aoki, Torontos Finest Drake und unzähligen weiteren Stars.

Auch in Deutschland ist Juice WRLD, der mit bürgerlichem Namen Jarad Anthony Higgins hieß, bekannt und wir schrecklich vermisst werden. Produzent PVLACE, ein talentierter 23-jähriger Heilbronner, steigt auf der Karriereleiter gerade mächtig nach oben und durfte schon Beats für und mit ihm bauen. Das war "eine sehr coole Erinnerung" für den Komponisten, wie er im exklusiven Interview mit bigFM erzählte. Auf Instagram sagte er zum Vorfall: “Ich kann es wirklich nicht glauben. Du warst der netteste Kerl, den ich je getroffen habe. Ich werde unsere Unterhaltung in München nie vergessen. […] Es ist schwer jemanden zu vergessen, der dir so viel gegeben hat, woran es sich zu erinnern lohnt. RIP.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by PVLACE (@pvlace808mafia) on

Tracks, die für immer bleiben
Der gebürtige US-Amerikaner wurde im Speckgürtel von Chicago groß und lernte als Kind das Gitarre-, Schlagzeug- und Klavierspielen. In der High School dann probierte sich WRLD am Freestyle-Rap. Er ließ sich in seinen musikalischen Anfängen vor allem von melodischem Hip-Hop beeinflussen. Es heißt, dass Travis Scott und Post Malone dabei zu seinen wichtigsten Inspirationsquellen gehörten. In seinem bedrückenden Debütalbum “Goodbye & Good Riddance” (2018) flossen alle seine verschiedenen Interessen zusammen und ergaben einen Stilmix aus träumerischen Beats, Indierock-Hooks und Rap, der für alle Ewigkeit fortbestehen wird.