Taylor Swift hat zu ihrer neuen Single “You Need To Calm Down” jetzt das Musikvideo rausgehauen, welches sich als regenbogenfarbene Pop-Hymne für Gleichberechtigung und Verständnis versteht.

Taylor-Swift-Drops-You-Need-To-Calm-Down-Video.jpg

Credit: Kevin Mazur / GettyImages

Bekannte Gesichter wohin man nur schaut
Pünktlich zum Pride-Monat Juni, in dem sich die LGBTG+-Gemeinde auf der ganzen Welt feiert und für Liebe auf allen Ebenen kämpft, veröffentlichte Taylor Swift ihre Single “You Need To Calm Down”. Nur ein paar Tage später droppte sie noch das dazugehörige Musikvideo und versetzte das Internet in Furore. Denn Taylor Swifts neuestes Werk ist kein gewöhnlicher Pop-Song. Nein, es ist eine politische Klatsche an alle homophobischen, rassistischen und hasserfüllten Menschen auf dieser Welt, die durch ihr eingeschränktes Denken anderen Menschen das Leben zur Hölle machen.

Um ihrer Aussage so viel Kraft wie möglich zu verleihen, holte sich die 29-Jährige einen riesigen Haufen Hollywood-Stars mit ins Boot, die alle in ihrem neuen Clip zu sehen sind. Darunter kann man zum Beispiel TV-Persönlichkeit Ellen DeGerenes, Sänger Adam Lambert, alle Jungs aus der Serie “Queer Eye”, Schauspieler Ryan Reynolds, Sängerin Ciara, YouTuberin Hannah Hart, Drag Queen RuPaul, “Modern Family”-Star Tyler Ferguson und viele mehr in der Visualisierung betrachten.

Versöhnung mit Katy Perry?!
Und als wäre das noch nicht alles, verkündet das Video auch noch die Reunion mit Katy Perry. Seit mehreren Jahren schon ist bekannt, dass sich die beiden Popstars aus unterschiedlichen Gründen und vielen Missverständnissen überhaupt nicht ausstehen können. Swift hat dies sogar in ihrem Song “Bad Blood” vertont. Doch nun scheint - passend zu den Visuals in “You Need To Calm Down” - wieder alles super cool und in bester Ordnung zu sein.

Auf Instagram teilten Perry und Swift Fotos vom Set, in welchem sie als Hamburger und Pommes verkleidet sind und sich in den Armen liegen. Dazu schrieb Perry, dass diese Mahlzeit “frei von BEEF” sei, also dem umgangssprachlichen Wort für Streit, und Swift bezeichnete es als “happy meal”.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

This meal is BEEF-free #MeatFreeMonday #YNTCDmusicvideo Link in Stories

A post shared by KATY PERRY (@katyperry) on

Eine wichtige Sache
Die “ME!”-Interpretin setzte sich schon oft für die Rechte von Schwulen, Lesben, Transgender und Bisexuellen ein und ist aus diesem Grund auch eine absolute Ikone in der Szene. Erst vor ein paar Wochen spendete Taylor Swift dem “Equality Project” in Tennessee eine große Summe Geld, bat den US-Senat in einem offenen Brief sich mehr für die LGBTG+-Community einzusetzen und rief auch ihre Fans auf, politisch aktiv zu werden. Mit “You Need To Calm Down” packte sie noch einen obendrauf und sendete eine Botschaft, die für alle wichtig ist und verständlich ist: LGBTQ+-Menschen gehören unterstützt und diejenigen, die das nicht tun, wie zum Beispiel Trolle im Internet oder homophobe Demonstranten, müssen eines Besseren belehrt werden.

Hier kannst Du Dir das farbenfrohe Spektakel der Extraklasse mit dieser wichtigen Message ansehen!