Du hast dich schon immer gefragt, was Taylor Swift so in ihrer Freizeit macht? Dies und viel mehr verrät die Sängerin im bigFM-Interview.
 
Taylor-Swift-is-sighted-in-Central-Park-on-July-24-2014.jpg

Credit: Alo Ceballos / GettyImages

Ein perfekter freier Tag
Als bigFM den internationalen Superstar Taylor Swift zum Interview traf, ging es nicht nur um ihre Musik und ihre Karriere. Nein, die 29-Jährige plauderte im Detail über ihre Lieblingsaktivitäten, wenn sie gerade einmal nicht die Bühnen dieser Welt besingt oder neue Songs schreibt. „Ich liebe es einfach nichts zu tun. Mein perfekter freier Tag setzt aber voraus, dass ich die Tage davor sehr hart gearbeitet habe. Und wenn das der Fall war, dann verbringe ich gerne auch mal den ganzen Tag im Bett und schaue Serien wie 'Downton Abbey' oder sowas. Auch 'Friends' entspannt mich sehr. Dazu bestelle ich dann chinesisches Essen oder koche selbst“, erzählte Taylor. „Kochen ist meine Leidenschaft, aber leider komme ich nie dazu, wenn ich unterwegs bin.“
 
Manchmal lädt sich Taylor auch Freunde ein, um mit ihnen Weißwein zu trinken und einen Film zu gucken oder Scrabble zu spielen. „Ich merke gerade, dass jetzt bestimmt alle denken, dass ich eine 75-jährige Oma bin oder so“, scherzte sie lachend. Und dann sind da natürlich noch ihre drei Stubentiger Olivia Benson, Meredith Greyund Benjamin Button, um die sich Katzenmama Taylor liebevoll kümmert. Den Beweis dafür liefern süße Instagram-Posts wie dieser hier.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Taylor Swift (@taylorswift) on

Stilveränderung um 180 Grad
Natürlich gehört Mode ebenso zu Taylor Swifts Hobbys. Wer die Aktivitäten der Sängerin etwas näher verfolgt, hat vielleicht schon festgestellt, dass die Zeiten der schwarzen Bodysuits, dunklen Lippen und Schmuck mit Schlangenapplikationen wohl nun endgültig vorbei sind. Dies bestätigte der Superstar auch im Interview und teilte mit bigFM ihre aktuellen Must-Haves für die Festivalsaison: „Offensichtlich mag ich momentan Pastellfarben, lange fließende Kleider und Stoffe mit Batikmuster sehr gerne. Aber ich glaube das gefällt sowieso vielen Leuten, deswegen ist das wohl ein ziemlich einfacher Rat. Aber das ist mir egal, ich liebe Batik!“
- 00:00
So denkt Taylor Swift über sich selbst
Aber egal wie sehr sich Taylors Stil auch ändern mag oder zu welchem neuen Level des Superstar-Daseins die US-Amerikanerin aufsteigt: Sie bleibt herzlich bodenständig, aufgeschlossen und zugänglich. „Ich glaube, dass die Adjektive abenteuerlich und neugierig meine Persönlichkeit am besten beschreiben“, reflektierte sie. „Außerdem stelle ich mich selbst immer wieder gern vor neue Herausforderungen. Manchmal bin ich etwas zu gutgläubig und das kann auch echt in die Hose gehen. Aber es ist mir wichtig aus Fehlern zu lernen, denn nur so kann man auch als Mensch wachsen.“
 
Ziemlich sympathisch, oder?