Gestern regnete es Preise für die deutschsprachigen Rapperinnen Juju und Loredana, die sich gegen die starke Konkurrenz bei den MTV Europe Music Awards 2019 durchsetzen konnten.

Loredana-and-Juju-win-at-EMAs-2019.jpg

Credit: Stephane Cardinale - Corbis / GettyImages

Strahlende Gesichter wohin man schaut
Am Wochenende war es wieder Zeit für die alljährliche Preisverleihung der MTV Europe Music Awards, welche seit 1994 als eines der wichtigsten Events für die Mainstream-Musikindustrie gehandelt wird. Dieses Jahr, am Sonntag, den 3. November 2019, fand das Event in der spanischen Stadt Sevilla statt und lockte Prominenz von nah und fern an. Neben internationalen Superstars wie Billie Eilish, Taylor Swift und Shawn Mendes, waren aber auch Künstlerinnen und Künstler aus dem deutschsprachigen Raum unter den regionalen Nominierungen vertreten.

Wie so üblich konnten Fans im Vorfeld online für ihre Idole abstimmen. In den Kategorien “Best German Act” und “Best Swiss Act” haben die Fans von Juju und Loredana offensichtlich am euphorischsten in die Tasten gehauen, denn beide Damen konnten in ihrer jeweiligen Kategorie einen der begehrten Awards abräumen und mit nach Hause nehmen. Somit setzte sich Juju unter anderem gegen das Doppelpack Casper und Marteria, die Rocker von Rammstein, die Indie-Band AnnenMayKantereit und ihren Hip Hop-Kollegen Luciano durch. Loredana nahm Faber, Monet192, Ilira und Stefanie Heinzmann den Wind aus den Segeln und stach alle aus.

Das feierten die beiden Rapperinnen natürlich gebührend in den sozialen Netzwerken und posierten stolz mit ihren neuen Schätzen:

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Wir haben gewonnen FRAUEN RAP übernimmt :) danke an alle! @jujuvierundvierzig

A post shared by Loredana (@loredana) on

“Frauenrap übernimmt”
Zusätzlich äußerten sich die zwei Musikerinnen in ihren Instagram-Stories und per Videonachricht zum Gewinn. “Ich habe es geschafft! Ich habe als Schweizer Act den MTV Award gewonnen”, verkündete die 24-jährige Luzernerin und bedankte sich bei ihren Landsleuten, auch wenn sie laut eigenen Aussagen manchmal das Gefühl habe, dass sie dort nicht immer so gemocht wird. Das ist Loredana aber egal, denn sie liebt die Schweiz und ist glücklich. “Ich hoffe, ihr seid stolz”, sagte die “Eiskalt”-Interpretin abschließend.  

Juju hingegen, die mit bürgerlichem Namen Judith Wessendorf heißt und als Mitglied des Duos SXTN bekannt wurde, sendete Küsschen an ihre Anhänger und an bigFM für den Support raus: “Yo Leute, ich danke meinen ganzen Fans von Herzen für den MTV EMAs Award ‘Best German Act’ und ich grüße bigFM.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Wir sinds

A post shared by Juju (@jujuvierundvierzig) on

Wie geht es jetzt weiter?
Wie Juju vor ein paar Wochen im Interview mit bigFM berichtete, freut sich die gebürtige Berlinerin extrem auf ihre anstehende Konzertreise. Dafür wird sie diesen November und im März viel unterwegs sein. “Gönnt euch. Also das ist dann eine richtig große Tour, die einen Monat geht und wo ich dann in alle Kleinstädte auch komme”, sagte sie zu “Deutschrap rasiert”-Moderator Reece.

Dieser hat sich im Übrigen auch schon mit Loredana zum Quatschen über ihr Debütalbum und viele weitere Themen getroffen. Was bei “King Lori” sonst noch so abgeht, erfährst Du hier in voller Länge beim Podcast “Deutschrap rasiert” auf Spotify: