In Kooperation mit Jägermeister möchte Posty Künstlern und Künstlerinnen sowie Veranstaltungsorten helfen, welche vom Coronavirus betroffen waren.

Post-Malone-x-Jagermeister.jpeg

Credit: Jägermeister

Neue Zusammenarbeit
In den vergangenen fünf Jahren hat Post Malone mit Songs wie “Congratulations”, “rockstar” und “Sunflower” die internationale Charts im Sturm erobert. Doch nicht nur im Musikbusiness ist der Rapper eine große Nummer, er durfte ebenfalls erste Schauspielerfahrungen in “Spenser Confidential”, “Wrath of Man” und “Jackass Forever” sammeln. Passend dazu unterschrieb der Superstar einige Deals mit Pokémon, Crocs und Budweiser und nahm dadurch Millionen ein.

Im neuesten Coup versucht Post Malone jedoch nicht nur selbst einen riesigen Scheck abzustauben, sondern kooperierte mit Jägermeister, um Künstlern und Künstlerinnen sowie Veranstaltungsorten helfen zu können, die vom Coronavirus betroffen waren.

Kurzfilm
Neben einigen Fotos wurde ebenfalls schon die globale “SaveTheNight”-Kampagne ins Leben gerufen und der “Night Lights”-Kurzfilm veröffentlicht. Der von Zachary Heinzerling inszenierte Clip würdigt lokale Unternehmen und Gemeinden, die von der Coronavirus-Pandemie betroffen sind. Passend dazu erschaffene Jägermeister-Flaschen werden im Herbst 2021 weltweit zum Verkauf stehen, repräsentieren visuell Musikliebhaber und Supporter und der Erlös soll komplett gespendet werden.

“Es ist aufregend, einen Partner zu haben, der einfach richtig viel Spaß verbreiten möchte. Wir haben einen großartigen Werbespot gedreht, der sich wie ein Film anfühlte. Dadurch bekommen wir Gelder für Kreative und unabhängige Veranstaltungsorte und tun wirklich alles, was wir können, damit alle etwas zu tun und Arbeit haben”, erklärte Post Malone in einer offiziellen Pressemitteilung. “Diese Kooperation ist eine Gelegenheit, der Branche etwas zurückzugeben, die von Anfang an für mich da war.”

Genug Kohle verdient
Während Post Malone diversen Veranstaltungsorten und Künstlern, Künstlerinnen und Bands finanziell aus der Klemme helfen möchte, hat er trotz Corona-Krise Millionen einnehmen können. Wie das Billboard-Magazin bereits im Juli 2021 erklärte, gehört er zu den bestbezahlten Musikern des Jahres 2020.

Dank Streaming-Portalen wie Spotify, Apple Music, Deezer und Co. soll Posty 8,1 Millionen und durch weitere Lizenzgebühren und CD-Verkäufe weitere zwei Millionen Dollar verdient haben … ohne einen Finger krümmen zu müssen. Nach dem Start seiner geplanten Tournee durch den Norden der USA konnte er weitere 12,4 Millionen Dollar einstreichen und landete somit einem Jahresverdienst von schlappen 23,2 Millionen nach Taylor Swift auf Platz zwei der bestbezahlten Musikern des Jahres 2020. Und das Geld hat er scheinbar schon zum Teil ausgegeben:

Über 18 Monate arbeitete der Künstler an dem Look seiner neuen Beißer und ließ sich jene endlich einsetzen. Doch was hältst Du von den beiden rund Millionen Dollar teuren Diamant-Eckzähnen?