LIVE
-

Post Malone Starportrait

Auffällige Tattoos, skurrile Outfits und sein unverwechselbarer Musikstil mit einer Mischung aus Rap und Gesang machten Post Malone zu einem unverkennbaren und erfolgreichen Superstar. Seine ganze Geschichte erfährst du hier.

von bigFM Staff
|
06.11.2019 - 15:49

Fotos

Steckbrief

Vorname: 
Austin Richard
Nachname: 
Post
Geburtstag: 
04. Juli 1995
Geburtsort: 
Syracuse, New York
Sternzeichen: 
Krebs
Größe: 
1,84 m

Discographie

2016
Stoney
2018
Beerbongs & Bentleys
2019
Hollywood's Bleeding

Facts

Kuriose Idee

Nachdem Post Malones erste Kooperation mit Crocs binnen zehn Minuten weltweit ausverkauft war, releaste der “Better Now”-Interpret sein zweites Design und konnte seinen Augen nicht trauen, als jene Schuhe auf eBay für ein Vielfaches weiterverkauft wurden.

Klick zum Artikel

Schock fürs Leben

Nachdem Post Malones Privatjet im August 2018 notlanden musste, wurde die Maschine auf den Kopf gestellt und man fand heraus, dass mehrere Sicherheitsvorkehrungen ignoriert worden waren und die Crew den Schockmoment zu Verantworten hatte.

Klick zum Artikel

Trennung

Bevor Posty seine dritte LP "Hollywood's Bleeding" veröffentlichen wird, hat er die Single “Circles" gedroppt und thematisiert die Trennung von seiner Herzdame.

Klick zum Artikel

Justin als Inspiration

Nachdem sich Posty mit Biebs angefreundet hat, ließ er sich zu einer Tattoo-Session überreden und wollte seinem kanadischen Kumpel beweisen, wie hart er doch sei.

Klick zum Artikel

Flugangst

Nachdem sein Privatjet notlanden musste, soll Post Malone nur noch mithilfe alkoholischer Getränke in ein Flugzeug einsteigen.

Klick zum Artikel

Biografie

Kindheit und Jugend:
Post Malone wurde am 04. Juli 1995 in Syracuse, New York als Austin Richard Post geboren. Schon in jungen Jahren wurde er mit Musik konfrontiert. Sein Vater war DJ. So kam Post Malone vor allem mit den Musikgenres Hip-Hop und Rock in Berührung. Seit seinem neunten Lebensjahr wuchs Post Malone in Grapevine, Texas auf, da sein Vater dort hingezogen war. Seine Jugend war getrieben von seinem Interesse an Musik. Er lernte Gitarre spielen, nahm an Talent Wettbewerben und Castings teil und war Mitglied in einer Metalband. Wie sein Vater interessierte er sich auch eine Weile für die Arbeit als DJ. Während seiner Zeit an der Grapevine High School kreierte er selbst ein Mixtape mit dem Titel "Young and After Them Riches", das er unter seinen Mitschülern verteilte. Direkt nach der High School verließ er Texas und zog nach Los Angeles in Kalifornien. Dort lebte er mit anderen Musikern zusammen.

Musikkarriere:
Nachdem die Musik bereits sein ganzes Leben lang ein großer Teil von ihm war, begann seine eigentliche Musikkarriere, nachdem er auf einem privaten Soundcloud Profil die Single "White Iverson" veröffentlichte. Der Titel spielt auf den afro amerikanischen Basketballer Allen Iverson an. Deswegen denken viel auch, sein Künstlername hätte etwas mit dem Basketballer Karl Malone zu tun. Tatsächlich ist Malone zufällig gewählt. "White Iverson" erreichte eine Millionen Klicks innerhalb eines Monats. Dadurch wurden erste Musiklabels auf den Vollblut Künstler aufmerksam. Im August 2015 unterschrieb er dann einen mehrjährigen Plattenvertrag bei dem Label Republic Records. Darüber hinaus freundete er sich mit den Stars Kanye West und Justin Bieber an, was ihm Features auf deren Alben und einige öffentlichkeitswirksame Auftritte einbrachte.

2016 veröffentlichte Post Malone sein Debüt Studioalbum "Stoney". Getragen von der erfolgreichen Single "Congratulations", konnte sich das Album bis auf Platz 4 der US Billboard 200, den amerikanischen Album Charts etablieren. Dazu gelangte "Stoney" in mehreren Ländern unter die Top 100 nationaler Charts. Mittlerweile genießt das Album dreifachen Platinstatus in den USA. Es machte ihn global bekannt. 2017 konnte Post Malone mit seinem zweiten Album "Beerbongs & Bentleys" einen noch weitaus größeren Erfolg verbuchen. Die erste Singleauskopplung "Rockstar", stürmte an die Spitze der amerikanischen Singlecharts. Das Album selbst schaffte es gleich in der ersten Woche nach Veröffentlichung auf Platz 1 der US Billboard 200. Es verkaufte sich so schnell, dass es nach vier Tagen Platinum Status erreicht hatte. Darüber hinaus sprengte es den Spotify-Rekord für die meisten Streams. Anfang September 2019 erschien sein neues Studioalbum "Hollywood's Bleeding". Drei der vier daraus bisher veröffentlichen Singleauskopplungen landeten in den Top 5 der Single Charts in den USA. Die Single "Sunflower", schaffte es sogar auf Platz 1.

Auszeichnungen:
Die Single "Rockstar" gewann 2018 bei den MTV Video Music Awards den Preis für den Song des Jahres. Sie wurde ebenfalls als Top Rap Song bei den Billboard Music Awards ausgezeichnet. Sowohl die Single, als auch das Album "Beerbongs & Bentleys", wurden zusätzlich für Grammys nominiert.

Privatleben:
Von 2015 bis 2018 war Post Malone mit Ashlen Diaz zusammen. Das Paar hat sich aber mittlerweile getrennt. Er lebt auch heute noch in Los Angeles, Kalifornien. Sein Erfolg ermöglichte es ihm aber auch, ein großes Gelände in Utah zu kaufen.

Einzigartiger Musikstil:
Post Malone lässt sich nicht in bestimmte Schubladen von Musikgenres stecken. Er entwickelte aufgrund seiner vielfältigen Interessen, die von klassischen Rock Musikern wie Bob Dylan bis zu eingefleischten Gangster-Rappern wie 50 Cent reichen, einen einzigartigen Stil. Dabei verbindet er Gesang und Rap fließend miteinander. Unterlegt sind seine Stücke oft von einem Mix aus diesen verschiedenen Musikrichtungen. Oft enthalten die Beats auch elektrische Einflüsse. Post Malone selbst hält solche Einordnungen für unnötig. Er betrachtet sich als genre-technisch ungebunden.

Kritik am Auftreten als Rapper:
Post Malone wird von den Medien und anderen Rappern häufig vorgeworfen, er würde afroamerikanische Kultur vereinnahmen und als weißer Rapper unzulässig in Anspruch nehmen. Seine Outfits, Frisuren und Sprache sind sehr an das Aussehen afroamerikanischer Rapper angelehnt. Unabhängig davon gibt es eine kleine aber sehr harsche Gruppe privater Leute, die Post Malone bei bestimmten Gelegenheiten sogar den Tod wünschten. Als sein Flugzeug auf einem Flug von New Jersey notlanden musste, zeigte er sich wütend über Menschen, die ihm bei Twitter einen Absturz gewünscht hatten.

Politische Einstellung:
Eine besondere Vorliebe von Post Malone sind seine Tätowierungen. Er hat mehrere davon am Körper und auch einige im Gesicht. Er bringt damit bis zu einem gewissen Grad seine Individualität zum Ausdruck. Einige seiner Tätowierungen lassen nämlich auch auf seine politische Einstellung schließen. So prangt der ehemalige us-amerikanische Präsident John F. Kennedy auf seinem Arm. Ein weiteres Tattoo, eine Schlange, die sich um eine Waffe windet, soll seine Unterstützung für das amerikanische Grundrecht zum Ausdruck bringen, Waffen zu besitzen und sich mit diesen im Notfall zu verteidigen.