Verspätete Geburtstagsfeier für Chris Browns Royalty: Der Rapper verbrachte den Vatertag mit seiner Tochter.
 
Chris Brown

Chris Brown, von GettyImages / Imeh Akpanudosen

Chris Brown schmeißt Geburtstagparty für Royalty
Der 26-jährige Rapper Chris Brown hat den amerikanischen Vatertag mit seinem Töchterchen Royalty verbracht.

Der Superstar nutzte den Tag, um eine verspätete Geburtstagsfeier für seine Tochter zu organisieren. Damit Royalty ihren ersten Geburtstag auch ja in guter Erinnerung behält, hat der stolze Vater sich einiges ausgedacht.

 

Ein von @chrisbrownofficial gepostetes Foto am

Hüpfburgen und Kuchen für die kleinen Gäste
Royaltys Gäste wurden rundum verwöhnt. Chris Brown hatte Ponys, riesige Seifenblasen und mehrere Hüpfburgen organisiert. Auch zwei große Torten gab es, damit niemand hungrig nach Hause gehen musste.

 

Ein von @chrisbrownofficial gepostetes Foto am

Royalty durfte länger bei Chris bleiben
Chris war besonders glücklich, dass er die Feier veranstalten konnte, da er Royalty eigentlich schon viel eher zu ihrer Mutter zurückgeben sollte. Trotz des Rechtstreits der Eltern vor Gericht erlaubte Nia Guzman-Amey dem Rapper, Royaltys Feier zu organisieren.

 

Happy Father's Day to the real fathers. She changed my life. #GLAD2BEHERDAD

Ein von @chrisbrownofficial gepostetes Foto am

„Sie hat mein Leben verändert!“
Auf Instagram veröffentlichte Chris Brown mehrere Fotos der Party und zeigte, wie stolz er auf seine Tochter ist. „Sie hat mein Leben verändert“, postete der Superstar unter eines der Bilder, das ihn mit seiner Tochter auf einer Bowlingbahn zeigt.