Nachdem Britney ihren Vater als Vormund fast los ist, hat sie sich mit ihrem zwölf Jahre jüngeren Freund verlobt.

Britney-Spears-Sam-Asghari.jpg

Credit: David Crotty / GettyImages

Endlich frei?
Im jähr 2007 erlitt Britney Spears vor laufenden Kameras einen Nervenzusammenbruch. Ihr eigener Vater wurde wenige Monate später als Vormund eingesetzt und kontrolliert seither nicht nur ihre Finanzen, sondern ihr gesamtes Leben. Die Musikerin selbst durfte, so erfuhren es Fans im August 2021 erstmals aus gerichtlichen Unterlagen, weder über ihren Aufenthaltsort noch über ihren eigenen Körper Entscheidungen treffen. Sie erklärte im Zeugenstand: “Diese Vormundschaft schadet mir viel mehr, als dass sie mir nützt. Ich verdiene es, ein Leben zu haben! Ich habe mein ganzes Leben lang hart gearbeitet. Ich verdiene es, zwei bis drei Pausen im Jahr einlegen zu dürfen und zu tun, was ich tun möchte. […] Ich will mein Leben zurück ... und nicht die Sklavin von irgendwem sein. […] Ich würde ehrlich gesagt gerne in der Lage sein, meine Familie zu verklagen, sie gehören ins Gefängnis.”

Auch fügte Spears hinzu, dass man ihr nicht einmal gestatten würde “zu heiraten oder ein Baby zu bekommen”. Ihr eigner Vater würde der Sängerin ebenfalls verbieten, sich bei der Frauenärztin oder im Krankenhaus die Spirale entfernen zu lassen …

Doch dem US-Superstar reicht es mittlerweile: Die mittlerweile 39-Jährige ging öffentlich gegen ihre eigene Familie und ihr Management vor, engagierte die besten Anwälte des Landes und hat es endlich geschafft, dass ihr Vater als Vormund zurücktreten möchte.

Spears hat sich verlobt
Nur wenige Tage nach dem angekündigten Ende der Vormundschaft veröffentlichte Britney nicht nur sehr freizügige Bilder und Videos ihrer Brüste und ihres Hinterns, …

… sie hatte sich auch mit ihrem zwölf Jahre jüngeren Freund Sam Asghari verlobt. Das zumindest geht aus dem neuesten Video auf Instagram hervor, in welchem das Paar zu sehen ist und Britney einen dicken Klunker am Ringfinger trägt. Passend dazu schrieb sie: “Ich kann es verdammt noch einmal nicht glauben”, und fügte sechs Ring-Emojis hinzu.

Britney Spears und Sam hatten sich im Sommer 2016 am Set des Musikvideos zu “Slumber Party” kennengelernt. Damals machte der Tänzer den ersten Schritt und steckte dem Superstar seine Telefonnummer auf einem Zettel zu, welchen sie “sechs Monate später in ihrer Handtasche” fand und ihm eine Chance gab. Anschließend lernten sie sich kennen und lieben, veröffentlichten diverse gemeinsame Bilder und Videos und wichen dem jeweils anderen rund fünf Jahre nicht von der Seite.

“Sie motiviert mich mehr als jede andere Person. Es ist verrückt, wie bescheiden ich ihretwegen geworden bin. […] Ich bin mit drei Schwestern aufgewachsen und habe die Eigenschaft, dass ich meine komplette Familie in allem unterstütze. Sie ist Teil meiner Familie und ich werde sie immer supporten. Sie ist ein weiterer Segen in meinem Leben”, sagte Sam im Interview mit der “Men’s Health”.