Während RAF in Tokio neue Tracks aufgenommen und ein Musikvideo drehen ließ, beantwortete er seinen Fans einige Fragen via Instagram und brachte Licht ins Dunkel.

Austrian-rapper-RAF-Camora-performs-live-on-stage-during-Rock-am-Ring.jpg

Credit: Gina Wetzler / GettyImages

Frage-Antwort-Runde

Dass sich RAF Camora gerne mit seinen Fans beschäftigt, Selfies schießt und dankbar für den ganzen Support ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Der aus Wien stammende Rapper und Dancehall-Interpret hat nicht umsonst 1,6 Millionen Follower auf Instagram und meldet sich rund um die Uhr selbst zu Wort, lässt seine Supporter hinter die Kulissen blicken und an seinem Leben teilhaben. Auch dürfen seine eigenen Kommentare natürlich nicht fehlen, welche an der Tagesordnung stehen und sich unter anderem wie folgt lesen:
“Mir fehlen die Worte”

“Zu wenig Zeit auf der Bühne für große Reden. Jeder sagte uns 2016 wartet ab, in 1 Jahr spielt ihr wieder die kleinen Shows. Aber 2019 stehen vor der Bühne 3 mal so viele wie damals. Danke an alle [sic]”

Und sollte RAF Camora doch einmal auf Reisen sein oder am Videoset abhängen und sich die Zeit vertreiben wollen, startet er gerne Mal eine Frage-Antwort-Runde mit seinen Followern und haut alle vom Hocker. Auf die Frage, was für Ziele er noch im Leben habe, sagte der Musiker: “[Als Ziel habe ich ein] Studio mit Blick aufs Meer. [Ich möchte] aus dem Licht gehen [in] 2020 [und] neue Sphären betreten.”

Geld verdienen möchte der Wiener selbstverständlich auch weiterhin und kündigte ebenfalls den Drop seines eigenen Wodkas an. Jenen wollte er bereits im Frühjahr 2019 veröffentlichen und zusammen mit Kumpel Bonez MC auf den Markt bringen.

RAF_Camora_Vodka.PNG

Credit: raf_camora / Instagram

Neue Single
Und sollte das noch nicht genug sein, bestätigte RAF ebenfalls noch seine wahrscheinlich nächste Single an, die sich “NEPTUN” nennen könnte und via Instagram bereits angereist worden war. Das Stück soll “bald, als unerwarteter Feature Song [sic]” releast werden, “noch bevor es mit ‘Zenit’” losgehen soll.

Doch wie stellt sich der Hitmaker die Veröffentlichung von seinem kommenden Studioalbum vor? Genau dies hat uns RAF Camora im exklusiven bigFM-Interview gestanden und über seine eigenen Ideen geplaudert: “Wenn es losgeht, dann geht’s wirklich los. Und ich freue mich unglaublich auf die Promo-Phase und ich glaube, dass ist auch das erste Mal in meinem Leben, dass wir da so entspannt rangehen können, denn ansonsten war’s für uns immer BAM BAM BAM - Schlag nach Schlag. Und jetzt, […] wenn es losgeht mit ‘Zenit’, dann wird es wirklich großartig. Wir haben uns krasse Sachen überlegt. Also noch nie da gewesene Promo-Stunts.”

Zählt man eins und eins zusammen, ist der Drop des Studioalbums in greifbarer Nähe - schließlich möchte sich der Deutsch-Rapper schon im kommenden aus dem Rampenlicht verabschieden, kurz zuvor noch einmal auf Tour gehen und im Anschluss daran nur noch im Hintergrund die Fäden ziehen.