Rund 600 Millionen Dollar soll US-Superstar Rihanna in den letzten Jahren verdient haben und stellte Madonna, Céline Dion und Beyoncé in den Schatten.

fashion-FRANCE-FASHION-RIHANNA-FENTY.jpg

Credit: MARTIN BUREAU / GettyImages

Hier kommt die Queen
Rihanna ist die reichste Musikerin der Welt. Das zumindest hat das Forbes vor wenigen Stunden bekannt gegeben und gestanden, dass die “Bitch Better Have My Money”-Interpretin im vergangenen Jahrzehnt ein Vermögen von rund 600 Millionen Dollar - rund 533 Millionen Euro - angehäuft hat. Doch womit hat sie so viel Kohle verdient? Laut den Journalisten des Wirtschaftsmagazins kann sie auch heute noch einen Großteil ihres Vermögens dank Streaming und CD-Verkäufen sowie Live-Shows generieren. Zusätzlich zu diesen Einnahmequellen ist ihre eigene Kosmetiklinie “Fenty Beauty” ein voller Erfolg, die Dessous-Kollektionen von “Savage X Fenty” ist ebenfalls populär und auch ihr eigenes Label “Fenty”, welches mit dem französischen Luxusartikelkonzern LVMH vor wenigen Tagen erstmals präsentiert worden war, bringt ordentlich Geld ein. So viel sogar, dass sie Superstars wie Madonna mit 570 Millionen Dollar, Céline Dion mit 450 Millionen Dollar und Beyoncé mit 400 Millionen Dollar in den Schatten stellte und vom Thron kickte.

Während sich diverse Fans fragen, “warum Beyoncé nicht mehr Kohle auf dem Konto” hat und sich mit Rang vier zufriedengeben musste, stellte Twitter-User “Omojuwa” folgendes fest: “Rihanna ist ein Geldautomat. Sie nimmt jede Gelegenheit, die sie kriegen kann und macht all diese Dinge. Außerdem befindet sie sich nicht in einer festen Beziehung und ist aus diesem Grund nicht abgelenkt.”

Nächster Streich
RiRi selbst hat sich zum neuen Ranking der reichsten Musikerinnen der Welt im Übrigen nicht zu Wort gemeldet und dominiert stattdessen neben US-Rapper und Mogul Jay-Z, welcher erst vor wenigen Tagen zum ersten Hip Hop-/Rap-Milliardär ernannt worden war, die Listen. Auch arbeitet sie weiterhin an der Erstellung ihrer neunten LP, die noch im Jahr 2019 folgen soll, bringt weitere Kollektionen mit “Fenty” und “Savage X Fenty” auf den Markt und tüftelte die vergangenen Wochen und Monate an einem neuen Produkt für ihre “Fenty Beauty”-Reihe.

“Ein Farbton vom Selbstbräuner passt nicht zu allen. Es hat Rihanna über zwei Jahre gekostet, den perfekten Bronzer zu entwickeln, der die richtigen Pigmente für eine natürliche Wärme hervorbringt und auf allen Hauttönen leuchtet”, kann man unterdes via “FentyBeauty” nachlesen. “In acht Schattierungen einer glatten weich-matten Pulver-Formel, die den hellsten bis dunkelsten Hauttönen sofortige Wärme gibt”, kann man sich den Selbstbräuner “Sun Stalker” seither selbst ergattern.