Die 26 Jahre alte Rapperin wird ab April 2019 mehrfach im Monat in Las Vegas performen und freut sich über den neuen Deal.

Cardi B

Credit: Brian Ach / GettyImages

Herzlichen Glückwunsch
Seitdem Cardi B ihren Nummer-eins-Hit “Bodak Yellow” auf den Markt gebracht hat, lebt sie ein Leben auf der Überholspur. Diverse Drops von weiteren Singles, Kollaborationen mit unter anderem Selena Gomez, Maroon 5 und den Jungs von Migos später konnte sie ebenfalls ihr Debütalbum “Invasion of Privacy” an den Mann bringen, das Werk landete in den USA an der Spitze der Charts und sicherte ihr einen Platz im Game. Ihre Fans feiern die 26 Jahre alte Rapperin seither, welche sich nicht nur in musikalischer Hinsicht bei allen zu Wort meldet, sondern auch via Instagram private Einblicke gewährt und alle vom Hocker hauen kann.

Ob sie demnach einige Videos ins Netz stellte und in denen darüber sprach, dass sie ihrer Mutter ein eigenes Haus in New York City kaufen konnte, was für sexuelle Erwartungen sie pflegen würde oder sich mit den amtierenden US-Präsidenten anlegte, Cardi B wird für ihre vorlaute Art und Weise gefeiert und bespaßt 40 Millionen Follower. Jene möchte sie im Übrigen auch einmal live gegenübertreten und konnte nun einen Residenz-Vertrag mit dem “KAOS”-Club in Las Vegas unterschreiben. Der sich aktuell noch in Planung befindende Komplex vom “Palms Casino Resort” soll im April 2019 in der Wüstenstadt seine Tore öffnen und unzählige Fans anlocken.

Obwohl sich Cardi B selbst glücklich schätzt, erklärte sie laut “FemaleFirst” dennoch, dass sie in der Zeit, in der sie noch nicht berühmt war, zufriedener gewesen sei. “Meine Familie bekommt alles, was sie verlangt. Alles, was ich mir kaufen möchte, kann ich mir kaufen. Ich muss mir über meine Zukunft keine Gedanken mehr machen … Und obwohl ich gerade glücklich bin, war ich vor zwei oder drei Jahren und als ich noch nicht so viel Geld hatte, zufriedener. Es gab weniger Menschen, die eine Meinung über mich hatten. Es hatte sich so angefühlt, als wenn mein Leben tatsächlich mir gehört hätte. Heute fühle ich mich so, als wäre es nicht mehr so. So, als ob ich der Welt gehöre. Dennoch arbeite ich weiter, damit ich nicht in einem kleinen Apartment in der Bronx leben muss. Ich will nicht, dass sich meine drei Kinder irgendwann einmal ein Schlafzimmer teilen müssen. Ich will nicht mehr vom Staat leben, ich will es einfach nicht.”

Wann Cardi B erstmals in Vegas auf der Bühne stehen wird, ist unterdes noch nicht bekannt gegeben worden.