Nach ihrer lebensgefährlichen Überdosis machte Demi Lovato einen Entzug und soll während den 90 Tagen in der Klinik über 20 Kilogramm zugenommen haben.

Demi Lovato attends March For Our Lives on March 24, 2018

Credit: Kevin Mazur / GettyImages

Sport statt Drogen
Nachdem sich Demi Lovato im Sommer 2016 nach sechs gemeinsamen Jahren von dem Schauspieler Wilmer Valderrama getrennt hatte, verbrachte sie immer mehr Zeit im Fitnessstudio und trainierte sich einige stahlharte Muskeln an. Vor allem aber verliebte sie sich in die Kunst der Kampfsportart Mixed Martial Arts und war erst mit MMA-Kämpfer Luke Rockhold liiert, bevor sie Guilherme Bomba Vasconcelos datete und jene Jungs öffentlich promotete. Doch wirklich für immer war keine der Liebschaften gedacht, sodass Demi am Ende wieder allein da stand, den Sport vernachlässigte, am Ende an die falschen Leute geriet und kurz nach der Feier ihrer achtjährigen Drogenabstinenz wieder rückfällig wurde. Nach dem Drop der Single Sober, in welcher Lovato ihrer Familie und ihren Fans davon berichtete, dass sie erneut zum Alkohol gegriffen hatte, ging es nur noch bergab für den ehemaligen Disney-Star, sie nahm härtere Drogen und soll schließlich selbst mit ihrem Dealer geschlafen haben. Es kam sogar soweit, dass die Musikerin im Juli 2018 fast an einer Überdosis verstorben wäre und bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Ich werde für immer dankbar sein, dass ihr mir in der vergangenen Woche und davor eure Liebe und Unterstützung geschenkt habt. Eure positiven Gedanken und Gebete haben mich aus dieser schwierigen Zeit manövriert. Auch möchte ich meiner Familie, meinem Team und allen Arbeitern im Cedars-Sinai danken, die mir die ganze Zeit zur Seite standen. Ohne sie wäre ich nicht hier, um euch diesen Brief zu schreiben. […] Die Liebe, die ihr alle mir gezeigt habt, wird niemals vergessen werden und ich freue mich auf den Tag, an dem ich sagen kann, dass ich auf der anderen Seite angekommen bin. Ich werde weiterkämpfen, erklärte Lovato via Instagram und bedankte sich für all die Genesungswünsche bei ihren Fans.

Gesundheit an erster Stelle
Nach 90 Tagen im Entzug durfte Demi Lovato die Einrichtung schließlich wieder verlassen und soll laut Angaben vom People-Magazin ganze 22 Kilogramm zugenommen habe. Diese habe sie sich angefuttert, als die den Kampf gegen die Drogen angetreten sei und muss sich nun an ein Leben ohne Suchtmittel gewöhnen. Doch nicht nur Drogen scheinen in genau diesem Leben keinen Platz mehr zu finden: Wie die US-Ausgabe der Cosmopolitan herausgefunden haben möchte, hat die 26-Jährige ihre Follower-Liste auf Instagram aufgeräumt und scheint von nun an Stars wie Selena Gomez, Nick Jonas und Iggy Azalea nicht mehr zu folgen. Auch soll sie ihre Tänzerin Dani Vitale entlassen und via Instagram erklärt haben, dass gute Freunde keine Interviews geben, während sie nach einer Überdosis im Krankenhaus lag …

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Demi Lovato (@ddlovato) on

Scheinbar hat Demi endlich gelernt, auf eigenen Beinen zu stehen und wird sich lediglich einem Team anvertrauen, auf das sie sich während ihrer Zeit in der Reha verlassen konnte. Ob sie schon bald wieder im Fitnessstudio schwitzen wird, ist derweil noch nicht gewiss.