Arianators aufgepasst: Eure Pop-Prinzessin hat mit Pharrell Williams an ihrer vierten LP gearbeitet, soll diese bereits fertiggestellt und ihrem Management vorgespielt haben.
 
Ariana Grande

Credit: Dimitrios Kambouris / GettyImages

“Wenn du was wissen willst, warum fragst du nicht einfach?”
Nachdem Ariana Grande ihre dritte LP “Dangerous Woman” im Jahr 2016 auf den Markt gebracht hatte, tourte sie mit ihren Backgroundtänzer/innen um die Welt und performte an den paradiesischen Orten unseres Erdballs. Im Herbst 2017 stand sie schließlich das letzte Mal auf der Bühne, bedankte sich im Anschluss bei all ihren Fans und ihrer Crew und nahm sich einige Wochen eine Auszeit. So präsentierte sie sich weder auf den roten Teppichen dieser Welt, noch konnte man neue Bilder auf ihren Social-Media-Accounts begutachten. Doch Grande lag nicht faul in der Gegend herum, sondern schrieb weiter fleißig Songs, stand im hauseigenen Tonstudio und nahm neue Tracks auf. Das zumindest erklärte sie zwischen den Zeilen, als die Pop-Prinzessin auf einen als “fake” betitelten Schnappschuss reagierte und in ihrer Instagram-Story wie folgt konterte: “Ich bin mir ziemlich sicher, dass dieses [Foto] ziemlich alt oder fake ist … Wenn du eine Bestätigung haben und sehen willst, dass ich wieder arbeite … Warum fragst du nicht einfach?”

Im Anschluss konnten ihre Fans erstmals weitere Bilder aus dem Tonstudio zu Gesicht bekommen und selbst einem kleinen Video mit neuen Melodien lauschen.

Pharrell Williams diente als Produzent
Wie wir am vergangenen Wochenende mitbekommen haben, war Grande ziemlich fleißig in den letzten Wochen und Monaten. So fleißig sogar, dass sie ein komplettes Album erstellt hat. Dieses soll mit Pharrell Williams und Max Martin als Produzenten kreiert worden sein, wie die TMZ herausgefunden haben möchte. Den Bossen vom Label Republic Records und ihrem Manager Scooter Braun hat sie alle Tracks bereits vorgespielt, welche die LP als “Meisterwerk” beschrieben haben sollen.

Laut “Rap-Up” soll Ari dieses Mal alle Lieder im Alleingang geschrieben haben, sodass ihre viere Platte “die persönlichste CD” darstellen wird. Aktuell soll die 24-Jährige ebenfalls an dem Coverart, dem CD-Design und einem Plan für passende Musikvideos arbeiten. Wann wir die erste Single präsentiert bekommen, steht unterdes noch immer in den Sternen.