Live: -
  • WhatsApp: 0176 -12 900 901
  • Ruf uns an: 08000 - 900 901

Nichts mehr verpassen! Jetzt für Benachrichtigungen registrieren und die wichtigsten Nachrichten als erstes bekommen.

Lädt ...
Was sind Benachrichtigungen? bigFM verschickt ab und zu Benachrichtigungen, wie man sie von Apps auf dem Smartphone kennt. Wir informieren damit über aktuelle Ereignisse aus dem Musikbusiness, Promi-News oder auch interessante oder witzige Stories.
Heute keine Lust? Kein Problem, einfach das Fenster schließen - wir fragen nach einer Weile nochmal!

Ariana Grande Starportrait

Vom Kinderstar auf Nickelodeon zum internationalen Superstar. Ariana Grande hat viel erreicht, aber auch dramatische Schicksalsschläge hinnehmen müssen. Zahlreiche Auszeichnungen und weltweit große musikalische Erfolge, aber auch schmerzhafte persönliche Verluste und der Terroranschlag von Manchester haben ihre Spuren hinterlassen und aus dem einstigen Pop-Sternchen eine vielschichtige Künstlerin mit Millionen von Fans werden lassen.

Fotos

Steckbrief

Vorname: 
Ariana
Nachname: 
Grande-Butera
Geburtstag: 
26. Juni 1993
Geburtsort: 
Boca Raton, Florida
Sternzeichen: 
Krebs
Größe: 
1,53

Facts

Instagram Queen

Mit sage und schreibe 150 Millionen Followern ist Ariana Grande eine wahre Instagram Queen. Damit trägt sie den Titel der meist gefolgten Frau auf Instagram und stieß damit sogar Kollegin Selena Gomez vom Thron.

Klick zum Artikel

Tatoo-Schreibfehler

Ariana kann mit Spott und Häme gut umgehen und ließ sich ihr Tattoo mit japanischen Schriftzeichen ausbessern, nachdem sie sich die Worte “kleiner Holzkohlegrill” auf die Hand tätowieren ließ.

Klick zum Artikel

Happy End

„Ich habe lange gebraucht, um damit klar zu kommen. Dabei hat es mir geholfen, einfach zu akzeptieren, dass ich zur Hälfte aus meinem Dad bestehe“. Ariana Grande, die ohne ihren Vater aufgewachsen war und 2014 zeitweisen komplett den Kontakt abgebrochen hatte, gab ihm 2018 noch eine Chance und versöhnte sich mit ihm.

Klick zum Artikel

Ehrenbürgerin

Nach dem Terror-Anschlag auf ihrem Konzert tat die US-Amerikanerin was sie nur konnte. Die Stadt und alle Anwohner sind dankbar für ihre Unterstützung. Bürgermeister Andy Burnham hatte sich aus diesen Gründen dazu entschlossen, Ariana zur Ehrenbürgerin von Manchester zu ernennen.

Klick zum Artikel

Duftiger Erfolg

Mit ihren drei Parfums konnte sich die Musikerin einmal wieder selbst übertreffen.
Ihr Manager Scooter Braun gestand: “Der unaufhaltsame Erfolg ihrer Parfüms ist ein Zeichen dafür, dass sie eine authentische Verbindung zu ihren Fans pflegt. Ihr Werdegang vom Künstler zum Superstar und Vorbild wird damit nur unterstrichen.”

Klick zum Artikel

Biografie

Leben:

Ariana Grande wurde 1993 im US-Bundesstaat Florida geboren, wo sie auch aufwuchs. Die Wurzeln ihrer Familie liegen in Sizilien und den Abruzzen. Ariana hat einen 10 Jahre älteren Halbbruder namens Frankie, der als Schauspieler arbeitet. Schon in jungen Jahren, versuchte auch sie sich als Schauspielerin und war oft auf der Theaterbühne anzutreffen. So wirkte sie schon als Kind in mehreren kleinen Stücken mit. Mit gerade einmal 15 Jahren spielte sie am Broadway im Musical "13" und gewinnt für ihre Darbietung sogar den "National Youth Theatre Association Award“. Zunächst studierte Ariana Gesang, doch die Schauspielerei zog sie nach New York. Sie verließ die Schule, den Unterrichtsstoff holte sie mit Hilfe eines Privatlehrers nach. Ihr großer Durchburg gelang ihr 2009, als Cat Valentine spielte sie in der Nickelodeon-Serie Victorious eine Hauptrolle.

Musikkarriere:

Privat startete Ariana Grande mit einen YouTube-Kanal, auf dem Sie Coverversionen ihrer Lieblingssongs performte. 2011 ergatterte Ariana Grande ihren ersten Plattenvertrag und veröffentlichte ihre erste Single "Put Your Hearts Up". Im Sommer 2013 folgte dann ihr Debütalbum "Yours Truly". Ihr zweites Album "My Everything" erschien 2014 und stürmte weltweit die Top Ten. Dank dieses Albums wird Ariana Grande mit Awards überhäuft, etwa einem Bambi, den American Music Award, diverse MTV-Awards und viele mehr. Spätestens jetzt gehört Ariana Grande zu den größten Popstars der Welt. 2016 erschien dann ihr drittes Album mit dem Titel "Dangerous Woman", das Album war ähnlich erfolgreich wie der Vorgänger "My Everything".

Schauspielkarriere:

2008 spielte Grande am Broadway im Musical „13“ die Rolle der Charlotte. Des Weiteren spielte sie die Rolle der Miriam in der ersten Lesung für das Musical Cuba Libre von Desmond Child. 2009 nahm sie an einem Casting für die Rolle der Cat Valentine in der Nickelodeon-Serie Victorious teil. Wie die anderen Hauptdarsteller von Victorious spielte sie 2011 in dem Film iCarly mit, einem Crossover zwischen Victorious und iCarly. Sie trat in den Musikvideos Freak the Freak Out, Beggin’ on Your Knees und All I Want Is Everything von Victoria Justice auf. 2009 und 2010 trat sie im Birdland Jazz Club in New York City zusammen mit Miranda Sings auf. Seit 2011 synchronisiert Ariana die Prinzessin Diaspro in der Nickelodeon-Animations-Fernsehserie Winx Club. 2012 spielte Ariana Grande mit Jennette McCurdy, Noah Munck und Ciara Bravo im Nickelodeon-Spielfilm Der große Schwindel mit. Im Dezember 2012 spielte sie neben Charlene Tilton und Neil Patrick Harris die Protagonistin in einer Theaterproduktion von Schneewittchen im Pasadena Playhouse. Mit dem Titel Sam & Cat startete Nickelodeon 2012 einen Ableger der Serien Victorious. Da es hinter den Kulissen zu Unstimmigkeiten zwischen den beiden Hauptdarstellerinnen kam, wurde die Serie im Juli 2014 nach der ersten Staffel beendet. 2015 nahm sie ihre Schauspielkarriere für kurze Zeit wieder auf, als sie die Figur Chanel #2 in der Fox-Serie Scream Queens für vier Folgen verkörperte. Die Serie wurde 2017 nach zwei Staffeln eingestellt.

Auszeichnungen:

Für ihr künstlerisches Schaffen heimste Ariana Grande einige Awards ein. 2013 gewann sie mit ihrem Song "The Way" unter anderem die "Teen Choice Awards" in der Kategorie "Best Love-Song". 2014 folgte die Auszeichnung "bester Song" für ihre Single "Problem".  2019 wurde ihr im Staples Center von Los Angeles ein Grammy für das Best Pop Vocal Album "Sweetener" verliehen. Neben mehreren American Music Awards, bei denen sie unter anderem als „New Artist of the Year“ im Jahr 2013 und „Artist of the Year“ 2016 ausgezeichnet wurde, erhielt Sie 2019 einen Brit Award als international Female Solo Artist. Neben einigen MTV Music Awards und mehreren Choice Awards, erhielt Ariana Grande bereits im Jahr 2014 einen bekannten deutschen Preis. Vom Hubert Burda Medienverlag wurde ihr in Berlin der Bambi in der Kategorie "Newcomer" verliehen.

Terroranschlag:

Am 22. Mai 2017 wurde die "Dangerous Woman" Tour von Ariana Grande von einem großen Unglück überschattet. Kurz nach Ende eines Konzertes ihrer Tour in der Manchester Arena, sprengte sich ein Selbstmordattentäter im Foyer der Arena in die Luft. 23 Menschen einschließlich des Attentäters starben, 512 wurden verletzt, davon viele Kinder. Grande selbst blieb unverletzt. Sie verschob die weiteren europäischen Tourtermine nach dem Anschlag auf den 5. Juni 2017. Der Schock sitzt bis heute tief. Nach dem Anschlag twitterte sie "Gebrochen. Aus tiefstem Herzen tut es mir so, so leid. Mir fehlen die Worte." Am 4. Juni 2017 fand ein, von ihre initiiertes Benefizkonzert namens One Love Manchester statt. Das One-Love-Konzert sollte helfen, das Leid des Anschlags zu überwinden und ein Zeichen gegen Terror setzten. Mit dabei waren Stars wie Pharrell Williams, Miley Cyrus, Katy Perry, Robbie Williams, Coldplay und viele mehr.

Liebe:

Neben Arianas musikalischer Karriere interessiert sich die Öffentlichkeit vor allem für ihr privates Liebesleben. Zwischen Oktober 2014 und April 2015 war Grande mit dem Rapper Big Sean liiert. In ihrem Song "Thank You, Next" widmete sie ihm eine Zeile: "Ich dachte, ich bleibe mit Sean zusammen. Aber es hat nicht gepasst". Im September 2016 bestätigte Grande ihre Beziehung zu dem Rapper Mac Miller, mit dem sie bereits 2013 für ihre Debütsingle "The Way" zusammengearbeitet hatte, doch nach zwei gemeinsamen Jahren folgte der Schlussstrich. In den sozialen Medien bedankte sie sich für die gemeinsame Zeit: “Er ist einer meiner besten Freunde in der großen weiten Welt und einer meiner Lieblingsmenschen - Malcolm McCormich. Ich respektiere und bewundere ihn und bin dankbar dafür, dass ich ihn - in welcher Form oder Weise - in meinem Leben habe”. Im Juni 2018 überraschte Ariana Grande ihre Fans mit einer plötzlichen Verlobung mit dem amerikanischen Komiker Pete Davidson. Nach nur vier Monaten war mit dieser Beziehung wieder Schluss. Ariana Grande und Pete Davidson lernten sich nur kurz nach ihrer Trennung von Rapper Mac Miller im Mai kennen und lieben, kauften sich kurz darauf eine gemeinsame Wohnung in New York - im Juni kam die Verlobung. Insider wollen wissen: Der Tod von Mac Miller im September 2018 war der ausschlaggebende Grund für die Trennung. Sein plötzlicher Tod soll Ariana Grande psychisch sehr zugesetzt haben. In einer herzzerreißenden Botschaft schrieb sie kurz nach seiner Überdosis: "Ich habe dich seit dem Tag vergöttert, an dem ich dich mit 19 kennengelernt habe und ich werde es immer tun." Unter dieser tiefen Trauer musste ihre Beziehung zu Pete Davidson leiden. Im März diesen Jahres wurde sie wieder mit dem Rapper Big Sean gesichtet. Gerüchten zufolge wollen die beiden es wieder miteinander versuchen.