Die Inhaber des Instagram-Kontos werden sich wohl zweimal überlegen, ob sie einen Schnappschuss ihres Idols noch einmal “fake” nennen …
 
Ariana Grande

Credit: Axelle/Bauer-Griffin / GettyImages

Daheim ist es doch am schönsten
Seitdem Ariana Grande ihre 72 Städte lange “Dangerous Woman”-Welttournee im vergangenen Oktober vollendet hat, zog sie sich aus dem Rampenlicht ein wenig zurück, verbrachte viel Zeit mit ihren Hunden, ihrer Familie und ihrem Freund Mac Miller.

“Ich will eigentliche gar nicht nach Hause gehen und entspannen. Und im selben Moment war [die Tour] ziemlich emotional. Jetzt wäre es einfach schön, wenn ich dennoch ein wenig daheim bin, mich mit meinen Liebsten umgebe und trotzdem noch ein wenig arbeite”, gestand sie im Interview laut “ContactMusic”.

 

lost (& recently discovered) dwt files #98 #greatyear #cantbelieveiwas5inthispic

A post shared by Ariana Grande (@arianagrande) on

Ari meldet sich selbst zu Wort
Ihre Arianators fragen sich seither, was Grande überhaupt macht, ob sie arbeitet oder doch nur faul auf der Haut liegt und ob sie schon bald neue Musik von ihr zu hören bekommen. Vor allem ältere, bearbeitete oder schlicht gephotoshoppte Bilder machen seither die Runde, Fan-Accounts teilen diese Bilder und erklären in den Untertiteln, dass die Sängerin bestimmt nicht im Tonstudio ihre Tage verbringen würde. Grande selbst erblickte diese Worte, machte direkt einen Screenshot, lud ihn via Instagram-Story hoch und pöbelte gegen die Page wie folgt: “Ich bin mir ziemlich sicher, dieses [Foto] ist ziemlich alt oder fake. Wenn du eine Bestätigung haben und sehen willst, dass ich wieder arbeite … Warum fragst du nicht einfach?”

Am Anschluss veröffentlichte die 24-Jährige einen weiteren Schnappschuss aus dem Tonstudio und ein kleines Video, in welchem ihre Fans neuen Klängen lauschen und sich sicher sein konnten, dass Grande tatsächlich wieder am Arbeiten ist.