Mit ihrer „ANTI World Tour“ konnte sie in Englands Hautstadt nicht viel reißen.
 

Wenige Zuschauer...
Rihanna befindet sich zur Zeit auf ihrer „ANTI World Tour“. Bereits in den letzten beiden Monaten bereiste sie den Norden Amerikas und spielte fast schon täglich vor ausverkauftem Haus.

In der vergangenen Woche gab sie ihr erstes Konzert in Europa und tourt die nächsten Wochen durch unsere Nachbarländer.

Erst am letzten Freitag, den 24. Juni, performte Rihanna in Englands Hauptstadt. Gebucht war das größte Stadium Londons - das Wembley Stadium. Als RiRi dann endlich auf der Bühne stand und Songs wie „Bitch Better Have My Money“ und „Pour It Up“ zum Besten gab, konnte sie scheinbar ihren Augen nicht trauen.

Die Arena war nur halb gefüllt, viele Ober- und Unterränge blieben leer.

Und auch wenn das Wembley Stadium selbst auf der Website erklärte, dass die „Show ausverkauft“ war, so kann sich die britische Zeitschrift „Metro“ die Leere nur durch die hohen Ticketpreise erklären.

RiRi umgerechnet rund 115 Euro für einen Sitzplatz haben… Für 90 Euro konnte man bei ihrem Gig stehen.

In Deutschland performt sie im Übrigen im Juli und August in Hamburg, Frankfurt, Köln, München und Berlin.