Die beiden lernen einfach nicht aus ihren Fehlern – auch in ihrem dritten Beziehungsanlauf mussten sich die beiden Musiker wieder denselben Problemen stellen und letztendlich geschlagen geben.

John Mayer Katy Perry Larry Busacca

Bild: GettyImages/LarryBusacca

Dritter Anlauf, dritter Fehlschlag

Ganze zwei Monate soll ihre Versöhnung angehalten haben, bevor sich das Musiker Paar auch nach seinem dritten Beziehungsanlauf wieder geschlagen geben musste und sich trennte.

Laut einer Quelle von „Radar Online“ kam Mayer mit Perrys mangelnder Aufmerksamkeit für ihn nicht zurecht, sobald sie sich wieder in die Arbeit stürzte. Dass das bei so einem Megastar wie Katy Perry nicht überraschend kommen kann, hätte Mayer auch davor ahnen können, war das doch der Grund, warum sie sich schon beim ersten Mal getrennt hatten.

„Katy und John haben sich wieder versöhnt, als Katy mal eine Pause von ihrer 'Prismatic Welt-Tour' hatte. Für die paar Monate hatten sie eine tolle Zeit und haben so getan, als würde es halten – und natürlich tat es das nicht“, berichtete die Quelle.

John Mayer Katy Perry Charley Gallay

Bild: GettyImages/CharleyGallay

Aufmerksamkeitsprobleme hier, Vertrauensprobleme da

Dabei scheint es, als würden die Probleme auf beiden Seiten liegen. „John kann mit dem Mangel an Aufmerksamkeit nicht umgehen und sie mit den Vertrauensproblemen, die sie hat, wenn sie so weit weg ist. So mussten beide lernen, dass es besser ist, wenn sie sich eine Pause nehmen, wenn sie nicht am selben Ort sind.“

Ob das aber bedeutet, dass es damit endgültig vorbei ist oder die nächste Versöhnung nur wieder verschoben wurde, können wahrscheinlich noch nicht einmal die beiden beurteilen. Katys Erfolg hilft der Beziehung jedenfalls nicht unbedingt weiter.

„Die Tatsache, dass er gerade nichts Großes in seiner Karriere am Laufen hat, strapaziert die Beziehung sehr stark“, erklärte die Quelle. „Katy reitet auf einem Hoch. Und langsam fängt sie an zu glauben, was jeder um sie herum sagt, dass er vielleicht nicht gut genug für sie ist.“