Gerade erst konnte Grimes ihr zweites Kind mit Elon Musk auf der Welt willkommen heißen, schon startete sie den nächsten Schritt ihrer Elfen-Verwandlung.

-Elon-Musk-and-Grimes.jpg

Credit: picture alliance / zz / XPX / STAR MAX

Kinder nennen sie nicht “Mama”
In den vergangenen Monaten und Jahren hat die kanadische Sängerin Grimes nicht wirklich mit ihrer Musik für Schlagzeilen gesorgt. Stattdessen war sie mit Elon Musk zusammen, brachte ihren Sohn zur Welt, “trennte sich halb” von dem Tesla-Boss und ließ schließlich eine Leihmutter das zweite gemeinsame Kind gebären. Doch X Æ A-12 und Exa Dark Sideræl, so die Namen ihrer beiden Kinder, werden Grimes nie “Mama” nennen. Stattdessen sagte sie: “Es hört sich seltsam an, wenn ich sage, dass ich Mutter bin. Aus irgendeinem Grund kann ich mich mit dem Wort nicht identifizieren”, erklärte Grimes. “Das ist auch irgendwie komisch, weil X Claire und nicht Mama sagt. […] Vielleicht kann er es fühlen, dass ich das Wort Mutter nicht leiden kann. […] Ich kann mich damit einfach nicht verbinden.”

Nächste Schönheitsoperation
Während Grimes ihrer Rolle als zweifacher Mutter aktuell gerecht wird, verwandelt sich die Musikerin immer weiter in eine Art menschliches Elfen-Alien. Das zumindest erklärte sie via Instagram, zeigte ihre “schmerzhafte Alien-Narben-Tätowierung”, …

… sprach über die Entfernung vom blauen Licht aus ihrer Sicht, die ihrer der Winterdepression vorbeugen soll und legte sich im September 2022 noch einmal unters Messer. Dieses Mal waren ihre Ohren dran, welche sich die “halbe Ex-Freundin” von Elon Musk hat abschneiden lassen. Via Twitter veröffentlichte sie nachfolgendes Foto:

Passend dazu gestand Grimes, dass sie ab sofort “Elfen-Ohren” hat und ihren letzten Song in der Hollywood-Klinik fertigstelle, “weil man sie nicht nach Hause gehen lassen wollte”.

Wann das Album am Ende auf den Markt kommt und es tatsächlich 20 Songs stark sein wird, ist nicht näher erläutert worden.