Elon Musks Freundin hat sich einige Monate nach der Geburt ihres ersten Sohnes ein besonderes Geschenk gemacht und sich “Alien-Narben” tätowieren lassen.

Elon-Musk-and-Grimes-.jpg

Credit: Dimitrios Kambouris / GettyImages

Operation & Schwangerschaft
Dass Grimes eine andere Sorte von Künstlerinnen ist, ist schon lange kein Geheimnis mehr. In 2019 zum Beispiel erklärte die kanadische Singer-Songwriterin, dass sie sich einer experimentellen Augenoperation unterzogen habe, um ihrer Winterdepression den Garaus machen zu können. “Ich habe alle blauen Lichter durch eine experimentelle Operation [aus meinen Augen] entfernen lassen. Dabei wurde der oberste Film auf meinen Augen abgetragen und mit einem orangefarbenen ultra-flexiblen Kunststoff ersetzt. Diesen haben meine Freundin und ich im vergangenen Winter in einem Labor entwickelt. Er dient als Art Werkzeug gegen saisonale Depression. Ich schlafe ab jetzt mit einem Luftbefeuchter”, erklärte die Künstlerin und konnte bislang noch nicht bestätigen, ob die Operation ein Erfolg oder Reinfall war.

Stattdessen konzentrierte sich die Freundin von Tesla- und Paypal-Mitbegründer Elon Musk auf ihre Musik und veröffentlichte Anfang 2020 ihr fünftes Studioalbum “Miss Anthropocene“, welches auf Platz drei in den USA eingeschlagen war. Wenig später bestätigte Grimes ihre erste Schwangerschaft, zog sich aus dem Business zurück und brachte im Mai ihren Sohn X Æ A-12 auf die Welt. Daddy Elon veröffentlichte kurz darauf das erste Foto mit seinem sechsten Kind:

Der Name X Æ A-12 Musk schrieb immer mal wieder Schlagzeilen, woraufhin die Sängerin erklärte, wie sich jener zusammensetzen würde. Das “X” zum Beispiel würde für die unbekannte Variable stehen, während “Æ” Künstliche Intelligenz in der Elfensprache und “A12” ihr Lieblingsflugzeug, welches “gut im Gefecht, aber friedlich” wäre, bedeuten würde … Na dann!

Neues Alien-Tattoo
X Æ A-12 Musk ist mittlerweile gut elf Monate alt und Grimes kann sich mehr und mehr wieder auf sich und ihre Musik konzentrieren. Und um dies feiern zu können, beschenkte sie sich selbst und buchte eine Tattoo-Session bei ihrem Lieblingskünstler. Doch was hat sich die 33-Jährige dieses Mal stechen lassen?

Was auf den ersten Blick wie einige Peitschenhiebe aussieht, soll tatsächlich ein frisches Tattoo sein. Als “Alien-Narben” beschrieb die Singer-Songwriterin das Kunstwerk und fügte hinzu: “Ich habe kein gutes Foto, weil es zu sehr weh tut und ich schlafen muss haha. Es wird für ein paar Wochen rot sein, aber dann sind es schöne Alien-Narben.”

Die aktuell roten Streifen werden nach der Abheilung - wie der Name der Tätowierung "White Ink" erklärt - in Weiß erstrahlen. Wie sie wohl auf die Idee gekommen ist?!