Post-Malone-TEASER.jpeg
Post-Malone-TEASER.jpeg
Neue Projekte in der Pipeline

Post Malone: Neues Studioalbum & eigenes Bier

Nach diversen Monaten fernab vom Rampenlicht steuert Posty die Weltherrschaft an und bestätigte den Drop von neuen Projekten.

Neue Projekte

In der Corona-Krise hatte sich Post Malone nicht aus dem Rampenlicht zurückgezogen, sondern diverse Projekte gedroppt. Neben neuen Kollaborationen mit Crocs brachte der US-Sänger ebenfalls seinen eigenen Rosé-Wein auf den Markt und konnte vor dem eigentlichen Verkaufsstart über 50.000 Flaschen an den Mann bringen:

Passend dazu erklärte sein Manager Dre London, dass er gleich zwei neue Alben erarbeitete habe und jene schon bald veröffentlicht werden sollen. “Das ist das Grinsen, welches ich während einer FaceTime-Session mit Post Malone drauf habe, während wir übereinstimmen, dass die Welt zwei Posty Projekte in diesem Jahr braucht. Wir besprechen gerade das Datum für den ersten Drop und es ist früher, als du denkst. Den Titel werde ich jetzt noch nicht verraten. Vielleicht nächste Woche”, so Malone Manager.

Doch in 2021 kam keine neue Musik auf den Markt, stattdessen zog sich der Künstler aus der Öffentlichkeit zurück und gestand, dass er eine Auszeit einlegen wird. “In den vergangenen Monaten habe ich versucht mich von den sozialen Medien fernzuhalten, damit ich mich um meine mentale Gesundheit kümmern kann. Dabei habe ich anderen Personen mehr Macht über mein Profil gegeben. Dazu muss ich aber auch sagen, dass ich die Frustration von vielen sehe, da meine Accounts nicht richtig genutzt worden waren. Besonders dann, wenn ich die Chance dazu habe, viele zu erreichen und bislang habe ich das noch nicht getan und dafür möchte mich dafür entschuldigen”, so Posty zum damaligen Zeitpunkt.

Neues Album

Statt demnach alle Moves via Instagram mit seinen Fans zu teilen, ließ sich der Musiker Diamant-Eckzähne einsetzen und gab dafür Millionen von Dollar aus. Doch wirklich glücklich schien Post Malone nicht gewesen zu sein. Das zumindest gestand der Act nach der Enthüllung seines nächsten Studioalbums, welches von seinen Zahnschmerzen inspiriert worden war und den Namen “Twelve Carat Toothache” tragen soll: “Der Versuch, 20 bis 25 Songs zu schieben, funktioniert nicht. Das Gespräch mit meinem Label [war wie]: ‘Oh, wenn du weniger Songs hast, wirst du nicht so viele Streams generieren.‘ Das Ding ist allerdings, dass man seine Kunst und das Bauchgefühl nicht gefährden will”, erklärte Post Malone laut Billboard.

Das Album soll “schon sehr bald” releast werden. Ein Datum gibt es unterdes noch nicht.

Eigenes Bier

Und während Post Malone scheinbar rund um die Uhr an der LP “Twelve Carat Toothache” arbeitete, nutzte er seine Freizeit ebenfalls dafür, um seine eigene Biersorte zu kreieren. Laut Manager Dre London befindet sich das Getränk bereits in der frühen Entwicklungsphase und Tests für das Geschmacksprofil laufen auf Hochtouren.