Gut einen Monat nach der Geburt von Solea gab Sarah ihren Fans ein weiteres Update und sprach über Probleme, an welchen sie persönlich aktuell arbeitet.

Sarah-Engels.jpg

Credit: Andreas Rentz / GettyImages

Tochter kam zur Welt
Sarah Engels brachte bereits im Jahr 2015 ihren Sohn Alessio zur Welt, welcher mit Ex-Ehemann Pietro Lombardi gezeugt worden war. Nach der Scheidung teilen sich beide Eltern das gemeinsame Sorgerecht und der Kurze selbst kann sich ebenfalls über einen Stiefvater freuen: Sarah heiratete den Fußballer Julian im Juni 2021 und gestand kurz darauf, dass sie zum zweiten Mal schwanger sei.

Kurz darauf nahm auch schon ihre Tochter den ersten Atemzug, bevor die frischgebackene Mutter folgende Worte via Instagram niederschrieb: “Unsere kleine Prinzessin Solea Liana Engels. Am 2.12.21 durften wir dich endlich in unsere Arme schließen und werden dich von nun an nie mehr loslassen. Papa , Mama und dein großer Bruder lieben dich unendlich und sind voller Glück und Stolz.”

Gewichtszunahme
Während die meisten Instagrammer nach der Geburt schnell wieder einen durchtrainierten Körper präsentierten, präsentierte Sarah ihren After-Baby-Body und erklärte: “Ich sehe immer so viel hier auf Social Media, wie die Frauen zwei Tage nach der Entbindung schon wieder rank und schlank sind und keinen Bauch mehr haben. Ich habe keine Ahnung, wie das möglich ist, aber ich glaube, die Normalität braucht einfach etwas länger. […] Das ist übrigens der aktuelle Stand. Also der Bauch bildet sich auf jeden Fall zurück. Die Gebärmutter zieht sich zusammen, aber es ist immer noch ein bisschen was da.”

Sarah-Engels-Instagram-Story-2021-12-20.png

Credit: sarellax3 / Instagram

12-13 Kilogramm hatte Engels während der Schwangerschaft zugenommen und arbeitet seither daran, die Pfunde wieder zu verlieren. Doch wie weit ist sie von ihrem Normalgewicht von 52 Kilogramm entfernt?

“Ich habe diese Woche wieder mit Sport und mit der Rückbildung angefangen. Habe während der Geburt fünf Kilo verloren. Manche berichten, dass sie direkt zehn Kilo runter hatten, aber ich denke, das ist ganz individuell”, so Sarah. “Jetzt habe ich 60,7. Das heißt, in den letzten Wochen hat sich nicht allzu viel getan.”

Eine Diät möchte die zweifache Mutter nicht beginnen und fügte abschließend hinzu, dass sie einfach Sport treiben und ihrem Körper die nötige Zeit geben wird, um sich zurückzubilden.

Sarah-Engels-Instagram-Story-Screenshot-2021-12-20.png

Credit: sarellax3 / Instagram

Stillen in der Öffentlichkeit
Neben dem Thema Gewicht sprach die frischgebackene Mutter ebenfalls über das Stillen in der Öffentlichkeit und erklärte, dass es ihr “unangenehm” sei. “Ich habe heute abgepumpte Muttermilch mitgenommen, weil Papa sie auch gerne mal füttern möchte. Es ist ehrlicherweise viel umständlicher als einfach nur die gewärmte Milch aus der Brust zu geben. Wenn die Milch erwärmt wurde, darf sie nur innerhalb einer Stunde verfüttert werden und nicht noch einmal erwärmt werden”, so Sarah Engels, welche hinzufügte, dass Solea mittlerweile gut aus der Flasche trinken und sie von Ehemann und Vater Julian somit ebenfalls gefüttert werden kann.

“Finde der einzige Vorteil ist, dass man genau weiß, wie viel sie getrunken hat. Ansonsten denke ich, werden wir darauf eher nur zurückgreifen in Zukunft, wenn es nicht anders möglich ist”, sagte sie abschließend.