Schon bald möchte Kanye kabellose Kopfhörer, Tablets und Smartwatches verkaufen und damit Apple Konkurrenz machen.

Kanye-West.jpg

Credit: John Shearer / GettyImages

Milliardär dank Yeezy
Kanye West war schon immer ein Visionär. Er hat sich niemals den Mund verbieten lassen und an seinen Wünschen und Träumen festgehalten. Und jene haben sich am Ende bezahlt gemacht: In 2016 richtete er sich via Twitter an Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und bettelte ihn an, ihm Millionen zu überweisen.

“Ich schreibe euch dies, meine Brüder, während ich immer noch 53 Millionen Dollar persönliche Schulden habe. Bitte betet, dass wir das überwinden. Das ist mein wahres Herz. […] Mark Zuckerberg, investiere eine Milliarde in die Ideen von Kanye West”, schrieb der Rapper damals. Und siehe da? Vier Jahre später haben sich seine Worte bewahrheitet:

Er wurde dank seiner Yeezy-Kollektion mit adidas zum Milliardär ernannt. “Kanye West ist offiziell ein Milliardär. Als wir West letzten Sommer auf dem Cover von Forbes vorstellten und uns mit seinem unglaublichen Erfolg mit Yeezy befassten, schien er zufrieden zu sein”, heißt es in der Pressemitteilung. “Gestern hat das Team des Hip-Hop-Superstars uns einen unserer Meinung nach authentischen numerischen Einblick in Kanye, Inc. gegeben, der seinen Milliardärsstatus beweist - hauptsächlich dank seiner 100 prozentigen Beteiligung am Yeezy-Sneaker-Imperium. […] Kanye Wests 'Yeezy'-Einnahmen von 140 Millionen US-Dollar machen zwar einen Anteil von rund 1,4 Milliarden US-Dollar aus, aber das sind private, höchst illiquide 1,4 Milliarden US-Dollar. Unsere Faustregel für solche privaten Vermögenswerte lautet, mindestens zehn Prozent abzuziehen. Das sind dann also 1,26 Milliarden US-Dollar.”

Neue Idee
Nachdem Kanye nicht nur mit seiner Musik und seinen Schuhen große Erfolge einfahren konnte, hat er sich ebenfalls die Namensrechte an DONDA gesichert und eine Tech-Firma gegründet. Unter dieser Flagge möchte der Rapper schon bald kabellose Kopfhörer, Tablets und Smartwatches verkaufen und damit Apple Konkurrenz machen.

Genug Zeit hat Kanye mittlerweile, um sich auf neue Projekte zu konzentrieren: Anfang 2021 reichte Kim Kardashian die Scheidung ein und soll sich [samt unzähligen Nannys] im Alleingang um North, Saint, Chicago und Psalm kümmern.

Kanye soll derweil schon lange aus dem gemeinsamen Anwesen ausgezogen sein und sich eine neue 49 Millionen Euro teure Villa in Malibu gegönnt haben. Passend dazu arbeitet er aktuell an seinem “DONDA Stem Player”, welcher noch im Herbst 2021 auf den Markt kommen soll. Das Gadget kostet 173 Euro und soll alle Tracks von seinem neuesten Album “DONDA” beinhalten, welche man in Eigenregie remixen kann.