In 2016 bettelte er noch Mark Zuckerberg an und wollte seine 53 Millionen Dollar Schulden begleichen, jetzt wurde Kanye West tatsächlich zum Milliardär ernannt.

Kanye-West.jpg

Credit: Oliver Contreras - Pool / GettyImages

Vom Bettler zum Milliardär?
“Ich schreibe euch dies, meine Brüder, während ich immer noch 53 Millionen Dollar persönliche Schulden habe. Bitte betet, dass wir das überwinden. Das ist mein wahres Herz”, erklärte Kanye West im Februar 2016 via Twitter und richtete sich wenig später an den berühmten Facebook-Gründer. “Mark Zuckerberg, investiere eine Milliarde in die Ideen von Kanye West”, schrieb er auf dem Mikroblogging-Dienst nieder.

Passend dazu machten sich unzählige Personen über den vierfachen Vater lustig und auch Stars wie Mila Kunis und Kristen Bell benutzten den Hashtag “Bete für Kanye” …

Ehefrau Kim Kardashian soll ihm am Ende geholfen haben, seine Schulden zu begleichen. “Sorry, dass ich zur spät zur Party komme, aber ich war damit beschäftigt, meinen Videospiel-Scheck über 80 Millionen einzulösen und 53 Millionen auf unser gemeinsames Konto zu überweisen”, scherzte sie wenig später:

Zum Milliardär ernannt
Statt sich in seinem Selbstmitleid zu suhlen, arbeitete der Rapper anschließend ununterbrochen an seiner adidas-Kollaboration der Marke Yeezy und kreierte ein Label, welches weltweit gehypt worden war. Und jenes war so erfolgreich und der Grund dafür, dass man Kanye West mittlerweile zum Milliardär ernannte. Das zumindest bestätigte das Wirtschaftsmagazin Forbes, welches seine Finanzunterlagen zu Gesicht bekommen und mittlerweile den Titel vergeben hatte. Rund 140 Millionen US-Dollar soll er allein in 2019 dank den Yeezy-Verkäufen eingenommen haben und soll somit unglaubliche 1,26 Milliarden US-Dollar schwer sein.

“Kanye West ist offiziell ein Milliardär. Als wir West letzten Sommer auf dem Cover von Forbes vorstellten und uns mit seinem unglaublichen Erfolg mit Yeezy befassten, schien er zufrieden zu sein”, heißt es in der Pressemitteilung. Zudem habe man ihn damals nicht als Milliardär beschrieben, weil sie keine Beweise vorliegen hatte - was der vierfache Vater natürlich ändern wollte. “Gestern hat das Team des Hip-Hop-Superstars uns einen unserer Meinung nach authentischen numerischen Einblick in Kanye, Inc. gegeben, der seinen Milliardärsstatus beweist - hauptsächlich dank seiner 100 prozentigen Beteiligung am Yeezy-Sneaker-Imperium. […] Kanye Wests 'Yeezy'-Einnahmen von 140 Millionen US-Dollar machen zwar einen Anteil von rund 1,4 Milliarden US-Dollar aus, aber das sind private, höchst illiquide 1,4 Milliarden US-Dollar. Unsere Faustregel für solche privaten Vermögenswerte lautet, mindestens zehn Prozent abzuziehen. Das sind dann also 1,26 Milliarden US-Dollar.”

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Forbes (@forbes) on

Neben West befindet sich im Übrigen auch Kollege Jay-Z in der Liste Milliardäre. Der Ehemann von Beyoncé bekam schon im Juni 2019 den Status verliehen und war der erste Hip-Hop-Künstler, welchem dies gelungen war. Passend dazu besitzt er unter anderem Uber-Anteile im Wert von 70 Millionen Dollar, seinen erfolgreichen Armand de Brignac-Champagner und D’Usse-Cognac und die Macht über den Streaming-Dienst TIDAL. Ob er von Kanye schon bald überholt wird?!