Jay-Z hat nur wenige Jahre nach dem Ankauf von TIDAL den Streamingservice verkauft und einen XXL-Gewinn eingefahren.

Jay-Z-.jpg

Credit: Kevin Mazur / GettyImages

Start von TIDAL
Der Musikstreaming-Service TIDAL wurde am 28. Oktober 2014 von der norwegisch-schwedischen Technologiefirma Aspiro AB gegründet. Wenige Monate später kaufte Jay-Z das Unternehmen für 56 Millionen Dollar auf, machte damit 16 weitere Künstler zu den Anteilseignern und erklärte zum Coup: “Es geht nicht nur um die Künstler – denkt doch mal an die Songwriter und Produzenten. Ein Künstler kann auch einen Pepsi Deal abschließen oder so… Sie können auf Tour gehen… Aber wie sieht es mit den Songwritern aus, was machen sie, um zu überleben? Die Produzenten? Das wars für sie. […] Ich denke, dass wir viele tolle Schreiber in Zukunft verlieren werden. Sie müssen sich etwas anderes suchen, weil sie den Lifestyle nicht mehr erhalten können. Ich denke, es ist eine Schande, wenn jemand Talent hat, aber dafür nicht vergütet wird.”

Verkauf von TIDAL
Sechs Jahre nach dem Ankauf möchte sich Jay-Z komplett von dem Streaming-Anbieter trennen und soll am Freitag, den 30. April 2021 alle nötigen Verträge unterschrieben haben. Wie die TMZ herausgefunden haben möchte, ist nun Square, das US-amerikanische Finanzdienstleistungs- und Mobile Payment-Unternehmen, der eigentliche Eigentümer von TIDAL. Rund 350 Millionen Dollar sollen für diese Aktion geflossen sein, wobei Square 80 Prozent des Streaming-Services sein Eigen nennen kann. Die anderen 20 Prozent sollen sich auch weiterhin in den Händen der Anteilseignern [darunter Beyoncé, Rihanna, Kanye West, Madonna, Alicia Keys und Nicki Minaj] befinden.

Jay-Z wird voraussichtlich dem Vorstand von Square beitreten, während Desiree Perez, CEO von Roc Nation, TIDAL weiterhin leiten wird. Passend dazu hieß es, dass “der Deal Square ermöglicht, die Plattform auf Musiker auszudehnen, indem ihnen Systeme, Tools und finanzielle Freiheit gegeben werden, um ihre Ziele zu erreichen”.

Der Rapper, vierfache Familienvater und Ehemann von Beyoncé erklärte in einer offiziellen Pressemitteilung zum Verkauf, dass er er schon vor sechs Jahren eine Vision hatte und “mehr als nur Musik” mit der Menschheit teilen möchte. “TIDAL bleibt eine Plattform, welche Künstler unterstützt und das in jedem Aspekt ihrer Karriere. Diese Partnerschaft wird für viele von entscheidender Bedeutung sein. Ich freue mich auf all das, was dieses neue Kapitel zu bieten hat!”