Am Dienstag, den 15. September 2020 unterschrieb die “WAP”-Rapperin ihre Scheidungspapiere und wartet darauf, dass Offset einwilligt. Sie strebt außerdem das rechtliche Sorgerecht für Kulture an.

Offset-and-Cardi-B.jpg

Credit: David Crotty / GettyImages

Belogen und betrogen
“Ich werde einem Ni**a erklären, dass er seine Frau verliert, sollte er es noch einmal machen. […] Ist es richtig oder falsch? Nein, natürlich ist es nicht richtig, wenn ein Ni**a dich betrügt. Doch was sollte man dann machen? Einen anderen Ni**a fi**en? Eine neue Beziehung starten, sich dann wieder verarschen lassen? Dieser Scheiß passiert immer und überall und Leute gehen damit anders um”, erklärte Cardi B zynisch beim “Holiday Hip-Hop Festival” in 2017 und musste feststellen, dass sich ihr Ehemann Offset in all den Jahren nicht geändert hatte. Stattdessen betrog er die Rapperin ein weiteres Mal, welche letzten Endes im Dezember 2018 in einem bereits wieder gelöschten Video auf Instagram erklärte: “Jeder hat sich eingemischt und nachgefragt. Und wisst ihr? Ich habe versucht die Dinge mit meinem Ehemann aufzuarbeiten […] Wir sind nicht mehr zusammen. Wir haben wirklich lange versucht an unserer Beziehung zu arbeiten, aber wie es scheint, sind wir nicht mehr ineinander verliebt. Ich werde ihn immer lieben, denn er ist der Vater meiner Tochter.”

Doch ganz so einfach abgeschlossen hatte sie mit Offset nicht, gab ihm eine weitere Chance - nachdem er öffentlich um Verzeihung gebeten hatte. Im Anschluss daran kaufte sie mit ihm eine XXL-Villa, stand für einige Musikvideos vor der Kamera und ließ sich selbst seinen Namen in die Kniekehle tätowieren

Scheidungspapiere wurden unterschrieben
Gut ein Jahr hielt die Liebe an, bevor Cardi B ihre Schlüsse zog und endgültig einen Schlussstrich ziehen wollte: Die “WAP”-Rapperin hat Berichten zufolge die Scheidung nach drei gemeinsamen Ehejahren beantragt. Laut dem Portal “Hollywood Unlocked” wurde am Dienstag, den 15. September ein Scheidungsantrag beim Fulton County, Georgia Superior Court, eingereicht. Doch diese ist nicht einvernehmlich - Cardi wird als Kläger und Offset als Angeklagter aufgeführt, sie konnten sich nicht einigen.

Die Rapperin hatte zuvor der Gerüchteküche eingeheizt, dass sie ihre Beziehung zu Offset beenden sollte - mit dem sie die zweijährige Tochter Kulture Kiari hat -, als sie ein kryptisches Zitat online stellte. “Ihr Herz sagte ihr schließlich, sie solle aufhören, ihre Zeit zu verschwenden. […] Es ist Zeit" neben einem zwinkernden Gesicht.

TMZ berichtete unterdes bereits, dass Cardi das primäre und rechtliche Sorgerecht für Kulture anstrebt. Sie möchte auch, dass Offset Kindergeld zahlt. Am 04. November 2020 kommt es zur Anhörung im Fall “Belcalis Marlenis Almanzar VS. Kiari Kendrell Cephus” [bürgerliche Namen von Cardi B und Offset]. Via Instagram und Co. hat sich bislang noch niemand zu jenem Thema zu Wort gemeldet.