Hast Du das Zeug zum internationalen Superstar? Dann ist das die Möglichkeit für Dich, ganz groß rauszukommen: Mike Shinoda sucht aktuell einen neue/n Gesangspartner/in und die Teilnahme ist ganz einfach.

Mike-Shinoda.jpg

Credit: Jeff Kravitz / GettyImages

Kreativ in Quarantäne
Neben Künstlern wie Lady Gaga, Miley Cyrus und Billie Joe Armstrong, befinden sich aktuell auch die Jungs von Linkin Park in der Quarantäne und wollen weder sich, noch ihre Mitmenschen mit der herumgehenden Lungenkrankheit infizieren. Doch was machen die Superstars in der Isolation? Neben dem normalen Herumhängen können sich auch einige über die Errichtung ihres Heimstudios freuen und sind rund um die Uhr kreativ. Sängerin JoJo zum Beispiel versuchte erst vor wenigen Stunden ihre Fans auf musikalische Art und Weise vom Verlassen des Hauses abzuhalten und textete ihren Nummer-eins-Hit “Leave (Get Out” um. Den Track “Chill (Stay In)” kann man sich seither auf ihrem TikTok-Account reinziehen und sich an ihr ein Beispiel nehmen.

US-Act Mike Shinoda geht da noch einen Schritt weiter und versucht nicht nur neue Texte zu schreiben und Melodien zu kreieren, sondern auch seine Follower einzuspannen und ein neues Gesangstalent zu entdecken. Passend dazu hat er zu einem Art Wettbewerb aufgerufen und erklärte den Coup wie folgt: “Ich habe eine Idee. Ich möchte eine andere Stimme in der Hook zu ‘Open Door’ [hören]. Vielleicht kann es einer von euch sein? Holt euch den Song, singt ihn und postet ihn mit dem Hashtag ‘#SingOpenDoor’ auf Twitter. Wenn ich etwas liebe, lasse ich es euch wissen.”

Jenen Tweet feuerte der Linkin Park-Künstler kurz nach einem Live-Stream auf Instagram ab und präsentierte seinen Followern in jener Aufzeichnung das erste Demo seines Liedes “Open Door”. Ob Shinoda das Stück für sich selbst geschrieben oder es mit den Jungs seiner Band kreiert hat, ist unterdes noch nicht näher beleuchtet worden. Die Aufnahme von “Open Door” kannst Du Dir hier einmal reinziehen:

LP und Jahresreflexion
Schon in den vergangenen Wochen und Monaten sprach Shinoda öffentlich über eine mögliche Zukunft mit Linkin Park und veröffentlichte selbst ein Selfie mit DJ Joe Hahn und Schlagzeuger Rob Bourdon. Dazu schrieb er, dass er “dankbar” sei, seine “Idole und größten Influencer” getroffen zu haben.

Dennoch könnte Mike noch “nichts vorhersagen” und reflektierte im Anschluss das Jahr 2019. “Ich denke, der wichtigste Meilenstein für mich in diesem Jahr war, den ‘Post Traumatic’-Tourzyklus abzuschließen. Ich habe ein paar Clips für das Album gemacht, darunter eines meiner Lieblingsvideos für ‘Worlds On Fire’. Ich war auch zurück im Studio, um mit einer Handvoll anderer Künstler zu schreiben und Lieder zu produzieren. Diese Projekte werden mit der Zeit langsam aber sicher veröffentlicht werden. Persönlich habe ich ein paar kurze Pausen in den sozialen Medien eingelegt, weil ich festgestellt hatte, dass das Internet einen negativen Einfluss auf mein Leben hat. Eigentlich mag ich Instagram, aber dieses Jahr muss ich mich auf kleinere Dosierungen der App beschränken”, sagte Mike Shinoda gegenüber dem “Kerrang”-Magazin und fügte hinzu: “Eines meiner Ziele für die ‘Post Traumatic’-Tour war es, jede Show zu etwas Besonderem zu machen. Ich wollte die komplette Setlist von Show zu Show ändern. Ich wollte Anfragen von Fans mehr Wert schenken, Songs improvisieren und im Grunde genommen dadurch eine neue Stimmung kreieren und das daraus machen, was die Menge mir an diesem Abend gegeben hat. Ich hatte keine Lieblingsshow [auf der Tour]. Alle Performances waren so bemerkenswert und ich weiß nicht einmal, was, wann und wie passiert ist. Ich denke, wir sind alle nur mit dem Strom geschwommen.”