Nachdem der Kanadier bereits sein viertes Studioalbum “After Hours” angekündigt hatte, droppte er die Tracklist und möchte am Freitag, den 20. März 2020 ein neues Kapitel aufschlagen.

The-Weeknd.jpg

Credit: Will Heath / GettyImages

Neues Album
“Die letzten zwei Tage war ich in Toronto und war in den vergangenen Jahren noch nie so inspiriert. Ich will, dass ihr die ersten seid, die wissen sollen, dass ich an einem neuen Album arbeite. Chapter 6 kommt bald. […] Einige Kapitel sind kürzer als andere. Dieses nächste hingegen ist es nicht …”, schrieb Kanadier The Weeknd im November 2018 via Twitter nieder. Im Anschluss daran ließ er sich fast ein Jahr lang Zeit und droppte letzten Endes die Singles “Heartless” und “Blinding Lights” samt dazugehörigen Musikvideos.

Beide Lieder befinden sich auf der Tracklist zum vierten bereits angekündigten Album “After Hours”, welches für den 20. März 2020 vorgesehen ist. Trotz des ausgebrochenen Coronavirus will der kanadische Superstar den Release des LongPlayers nicht nach hinten schieben, sondern präsentierte stattdessen eine Liste aller 14 Stücke, welche er für den vierten LongPlayer aufgenommen hatte:

Drogen-Beichte und Einsamkeit
The Weeknd selbst hat mit den drei veröffentlichten Singles “Heartless”, “Blinding Lights” und “After Hours” eine Geschichte erzählt und darüber gesunden, dass er derjenige sei, der alle Beziehungen zerstört und wie Gift für ein Mädchen ist. Im Anschluss daran richtete er sich direkt an seine Herzdame, gestand ihr seine Gefühle und möchte mit dem Girl für immer zusammen sein … Diese verließ ihn jedoch und nun kämpft er dafür, dass er seine Liebste zurückgewinnen kann.

Ob er beim Verfassen der Texte ein weiteres Mal high gewesen war? Denkbar ist der Zustand des Kanadiers definitiv, welcher Ende Februar 2020 gegenüber den Redakteuren vom “CR Men”-Magazin gestand: “Damit führe ich eine On-Off-Beziehung. Es beeinträchtigt nicht mein Leben, aber gelegentlich hilft es mir, meinen Geist freizulassen - vor allem dann, wenn ich kreativ sein und etwas kreieren möchte. Wenn ich jedoch auf der Bühne stehe, lasse ich die Finger davon und versuche selbst nicht einmal etwas zu trinken. […] Ich musste niemals einen Entzug machen, jedoch war ich süchtig. So wie: ‘Scheiße! Ich kann nicht einmal mehr einen Tag damit verbringen, ohne high zu sein.’ Die Jahre zwischen 2008 und 2010 sind wie ein Schleier für mich. […] Doch selbst bei meinem kommenden Album habe ich Schreibblockaden gehabt und manchmal gedacht: ‘Das kann ich nicht nüchtern machen.’”

Mittlerweile hat The Weeknd gelernt, ohne Drogen auszukommen und verbringt stattdessen einen Großteil seiner Zeit allein daheim. Das zumindest fügte der Superstar abschließend hinzu und bestätigte somit seinen Single-Status.

“Aktuell verbringe ich die meisten Tage allein. Ich verlasse mein Haus nur ungern. Es ist ein Geschenk und ein Fluch, aber es hilft mir, meiner Arbeit meine ungeteilte Aufmerksamkeit zu schenken. Ich denke, ich mag es, ein Workaholic zu sein … oder ich bin einfach nur süchtig danach. Selbst wenn ich nicht arbeite, arbeite ich immer noch irgendwie. Es lenkt von der Einsamkeit ab, denke ich.”