Zu Gast bei Ellen DeGeneres sprach Justin Bieber nicht nur über sein neues Album “Changes”, sondern auch über seine Ehe mit Model Hailey und seine tiefsten Ängste.

-Justin-Bieber-and-Hailey-Bieber-attend-the-premiere-of-YouTube-Originals-Justin-Bieber-Seasons.jpg

Credit: Jean Baptiste Lacroix / GettyImages

Neue Musik im Anmarsch
Die Katze ist aus dem Sack: Justin Bieber hat ein neues Album in der Pipeline, welches sich “Changes” nennen und am 14. Februar 2020 veröffentlicht werden soll. Zwei dazugehörige Singleauskopplungen präsentierte der kanadische Superstar ebenfalls schon. Während der Track “Yummy” bereits mit einem Musikvideo komplementiert worden war, droppte er “Get Me” vor wenigen Tagen. Letzteres Stück entstand in Zusammenarbeit mit US-Sängerin Kehlani und steht auf Apple Music, Deezer, Spotify und Co. zum Streamen bereit:

Ernstes Gespräch
Über den tatsächlichen Release von “Changes” sprach Biebs erstmals in der Ellen DeGeneres-Show und plauderte mit der Moderatorin ebenfalls über privatere Themen. So sprachen sie unter anderem über Model Hailey, welche im Sommer 2018 den Heiratsantrag ihres Liebsten angenommen hatte und ihm seither nicht von der Seite weicht. Zum damaligen Zeitpunkt veröffentlichte der “Yummy”-Interpret einen emotionalen Post auf Instagram und erklärte seinen Fans, dass er tatsächlich die Frage aller Fragen gestellt hatte. “Ich wollte noch etwas warten, bis ich mich dazu zu Wort melde, doch Nachrichten verbreiten sich so schnell, deshalb hör' einfach zu: Hailey, ich liebe einfach alles an dir! Ich freue mich so darauf, mein Leben damit zu verbringen, jeden Teil von dir kennenzulernen und dich zu lieben. [...] Mein Herz gehört dir und du wirst immer an erster Stelle stehen! Du bist die Liebe meines Lebens, Hailey Baldwin, und ich würden es nicht mit jemand anderem verbringen wollen. Du machst mich zu einem besseren Menschen und wir ergänzen uns so gut. Gottes Timing ist wirklich buchstäblich perfekt, wir haben uns am siebten Tag des siebten Monats verlobt, die Zahl sieben ist die Zahl der spirituellen Vollkommenheit. Ist das nicht verrückt? Übrigens habe ich das sowieso nicht geplant”, schrieb Justin nieder und veröffentlichte passend dazu zwei niedliche Bilder mit der geborenen Baldwin.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Justin Bieber (@justinbieber) on

Wirklich sicher war sich Justin dennoch nicht, wie er gegenüber DeGeneres gestand und aussagte, dass er noch immer große Angst davor haben würde, das Model zu betrügen. “Ich war unglaublich nervös. Ich habe gedacht, nun ja, in der Vergangenheit hatten wir darüber gesprochen weißt du - dass ich die Frage stellen würde. Und ich hatte das Gefühl, dass sie ‘Ja!’ sagen würde. Und genau deswegen war ich gerade so nervös. […] ‘Werde ich wirklich diese Verpflichtung eingehen? Kann ich es als Mann eingehen und bin ich in der Lage sie zu ehren … Weißt du, was ich meine?”, fragte der Superstar die Moderatorin und fügte hinzu: “Weil … weißt du … Es ist eine wirkliche Verpflichtung, wenn du sagst, dass du jemanden in guten und in schlechten Zeiten liebst und treu bist. Das ist monströs und ... kann ich das? Das war es, worüber ich mir den Kopf zerbrochen habe.”

Am Ende hatte er dennoch allen Mut zusammengenommen und sich selbst geschworen, dass er mit Hailey den Rest seines Lebens verbringen möchte. Zwei Monate nach der eigentlichen Verlobung haben bereits die Hochzeitsglocken für die Verliebten geläutet. Ein Jahr später gaben sie sich dann ein zweites Mal und vor allen Freunden und der Familie in South Carolina das Jawort.

Das Interview kannst Du Dir hier noch einmal anschauen: