Sie ist da: Die Forbes-Liste der Top-Verdiener im Musikbusiness 2019. Angeführt wird sie von Taylor Swift, die sage und schreibe 185 Million US-Dollar einnahm.  
Taylor Swift bei der Premiere des Films "Cats" im Dezember 2019

Credit: Bruce Glikas / GettyImages

Reich, reicher, Taylor Swift
Jährlich kürt das US-amerikanische Wirtschaftsmagazin Forbes die erfolgreichsten Musiker und Musikerinnen des vergangenen Jahres. 2019 sicherte sich erneut Ex-Country-Star Taylor Swift die Krone - sie verdiente in den 365 Tagen des vergangenen Jahres sage und schreibe 185 Millionen US-Dollar. Das sind monatlich über 15 Millionen Dollar. Die unglaublichen Einnahmen stammen sowohl von einem neuen Platten-Deal, den Swift abgeschlossen hatte als auch von ihrer Tour und Musikverkäufen. Damit landet Taylor Swift bereits zum zweiten Mal binnen fünf Jahren auf Platz eins der Forbes-Liste. Ein männlicher Kollege, mit den Swift seit den MTV VMA Awards 2009 eine besondere Beziehung verbindet, ist ihr dicht auf den Fersen: Kanye West! Der verdiente 2019 besonders dank dem Verkauf seiner Schuhmarke "Yeezy" schlappe 150 Millionen US-Dollar. Wer jetzt aber denkt, so viel Geld kann man in einem Leben doch gar nicht verprassen, für den haben wir hier einen kleinen Auszug der Geschenke, die Kanye West seiner Ehefrau Kim Kardashian macht

Die Geldmaschine von Supreme ist eines der Gadgets, die so mancher Star hat

Credit: Erik Mclean / Unsplash

Die Nummer drei: Ein Brite 
Einer, der ebenfalls verdient auf der Forbes-Liste der reichsten Musiker 2019 steht, ist Ed Sheeran. Der Brite, der im Gegensatz zu Kanye West nicht mit seinem Vermögen prahlt und sein hartverdientes Geld auch nicht für teure Luxusgüter aus dem Fenster wirft, nahm im vergangenen Jahr 110 US-Dollar ein.

Ed Sheeran bei der Premiere von "Yesterday" im britischen Gorleston-on-Sea

Credit: Jeff Spicer / GettyImages

Ed Sheeran spendet einen Großteil  
Neun Gemeinnützige Organisationen und Stiftungen unterstützt der 28-Jährige aus Halifax regelmäßig. Viele seiner Spenden gehen an Kinder- und Krebs-Verbände. Im Sommer 2019 verschenkte Sheeran zudem 300 private Gegenstände an das St. Elizabeth Hospice, einen gemeinnützigen Shop in seiner Heimatstadt Framlingham. Darunter Gitarren, ein Handsigniertes Surfbrett, aber auch Kleidung, wie sein geliebtes blau-grün-kariertes Hemd, das der Brite gerne auf der Bühne getragen hat. Die Gegenstände aus dem Besitz Ed Sheerans wurden dann im Dezember 2019 versteigert. 

Rihanna nur auf Platz 11 
Das Unternehmer- und Musiker-Ehepaar Jay-Z und Beyoncé teilen sich einen Platz auf der Liste der Top Verdiener des Musikbusiness 2019. Mit jeweils 81 Million US-Dollar Einnahmen belegen sie überraschenderweise nur Platz sechs der Forbes-Liste. Und auch der Kanadier Drake hat dank harter Arbeit einiges an Kohle gescheffelt: 75 Million US-Dollar wanderten vergangenes Jahr auf sein Konto. Rihanna, die seit Jahren auf ihr neuntes Album warten lässt, wird Platz 11 sicherlich bald hinter sich lassen - spätestens mit dem Release von "R9" wird sie auf ihr 62 Million US-Dollar-Vermögen aus dem letzten Jahr nochmal eine Schippe drauflegen. Lady Gaga, auf deren Album ebenfalls gespannt gewartet wird, machte nur Platz 32 - 39,5 Million US-Dollar schwerer dürfte sie eine Platzierung auf den hinteren Rängen jedoch nicht sonderlich gestört haben. 

Die gesamte Forbes-Liste findest Du hier.