Für ihre erste offizielle Single des siebten Albums hat sich Keys etwas ganz Besonderes einfallen lassen und mit US-Rapper 21 Savage kollaboriert.

Alicia-Keys-performs-at-the-Womens-March.jpg

Credit: Noam Galai / GettyImages

Keine Zeit für Hater
“Ich habe eine Liste von Dingen erstellt, die mich ankotzen. Und eines davon ist, wie Frauen eingeredet wird, dass sie dünn, sexy, verführerisch und perfekt sein müssen. Es hat mich genervt, dass Frauen ständig bewertet werden. […] Jedes Mal, wenn ich das Haus verlassen habe, machte ich mir Sorgen, ob ich auch genug Make-up aufgelegt hatte. Was ist, wenn jemand ein Foto von mir macht? Was, wenn es gepostet wird? Dies waren meine ängstlichen, oberflächlichen, aber ehrlichen Gedanken, die ich mir ständig machte. Und das alles nur, weil ich mich sorgte, was andere Leute von mir denken”, erklärte US-Superstar Alicia Keys im Spätsommer 2019 und fügte via Instagram hinzu, dass sie keine Lust mehr darauf hat, bewertet zu werden und allen Hatern aus dem Weg gehen wird. “Okay, ich gebe euch ein Update, weil ich selber diese Sache mache, die sich ‘Friedensdinge’ nennen. Es ist ein kleines bisschen Frieden und ich weiß, dass ihr mich alle kennt und wisst, dass ich ziemlich ruhig und relaxt bin. Mein ‘Friedensding’ am heutigen Tag ist: Wenn du keinen Bock mehr und du die Schnauze voll von dem ganzen Scheiß hast, dann ist es an der Zeit, dass du loslässt und weiterziehst. Okay? Sitz’ dort nicht einfach so herum, finde Ausreden für die Scheiße, rede dir ein, warum der Mist gerade passiert ist und warum du es [mein deinem Partner] ein wenig länger probieren solltest - toleriere es nicht einfach. Was auch immer diese Scheiße ist, werd’ es los. Und vertraue mir: Solltest du dies tun, wirst auch du deinen Frieden finden. Viel Glück - Manchmal ist es wirklich hart. Mach es einfach. Wenn du es [im Herzen] weißt, weißt du es. Also tue es einfach.”

Ihre Fans folgten diesen Ratschlägen und freuten sich vor allem über eine Alicia Keys, welche sich ab jetzt von nichts und niemandem mehr etwas sagen lässt. Und das wird man auch auf ihrer kommenden siebten LP hören, wie die 15fache Grammy-Gewinnerin erklärte. Ihre erste Single hat sie demnach schon ausgekoppelt und mit Miguel für den Song “Show Me Love” kollaboriert. Seit September 2019 ist das Stück auf dem Markt, welches Du Dir hier anhören kannst:

Remix mit Savage
Nachdem der Song von ihren Fans millionenfach gestreamt worden war und es dennoch nicht direkt in die Charts geschafft hatte, droppte Keys einen Remix von “Show Me Love” und arbeitete mit niemand geringerem als US-Rapper 21 Savage zusammen.

“I sleep in the trap and just thug, but I’d rather you show me some love […] I’d rather you show me it’s real / I’d rather you tell me your feelings than you act like I’m trippin’ or high on the pill”, rappte Savage und zeigte sich von seiner gefühlvolleren Seite. Ob wir das Stück, welches nach einem Telefonat von Alicias Ehemann Swizz Beatz und 21 in die Wege geleitet worden war, auch auf ihrem siebten Studioalbum befinden wird, ist unterdes nicht näher beleuchtet worden.

“Die LP reflektiert den Moment, in welchem ich mich gerade befinde - die tiefere Akzeptanz welche ich gerade spüre, nachdem ich mich als Mensch mit all den Fehlern, die ich habe, akzeptiert habe. Ich habe das alles immer zur Seite geschoben, weil ich meine Wut, meine Angst und meine Verrücktheit nicht zur Schau stellen wollte”, erklärte Alicia Keys gegenüber dem “Harper’s Bazaar” und fügte hinzu, dass sich ihre nächste noch namenlose CD “richtig anfühlt”.