Rapper 50 Cent hat von Mixed Martial Arts-Kämpfer Conor McGregor eine Einladung bekommen, um mit ihm in den Ring zu steigen. Wie und vor allem warum sich der Rapper diese Ehre verdient hat, kannst Du hier nachlesen.

50 Cent fight with Conor McGregor.jpg

Credit: Roy Rochlin / GettyImages

Rache ist süß
Wer das Ego von Conor McGregor verletzt, hat ein echtes Problem, denn der Ire ist nicht nur extrem nachtragend, sondern auch einer der besten Kampfsportler unserer Zeit und hat schon einige seiner Konkurrenten k.o. geschlagen. Offensichtlich war 50 Cent nicht schlau genug diese Punkte zu beachten, als er sich in den sozialen Netzwerken in einer Reihe von Memes über McGregor lustig machte. Zum Beispiel postete er ein gephotoshopptes Bild von Britney Spears Körper mit Conors Kopf. Dafür könnte der "Get Rich or Die Tryin’"-Interpret jetzt die Rechnung in Form von einer deftigen Tracht Prügel kassieren.

Klare Kampfansage
In einem Promo-Video für den Spirituosenhersteller Proper No. Twelve Irish Whiskey kündigte The Notorious vor Kurzem an: "Ich würde gerne gegen 50 Cent antreten. Während des gesamten Verlaufs des Floyd Mayweather-Eklats, benutzte ich ihn als Werkzeug. Eine Art kostenfreies Werbemittel. Ich wusste, dass er zu der Zeit mit Floyd in Kontakt stand, also habe ich ihn in die Situation eingebunden und er reagierte so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Wir haben sehr von dieser medialen Aufmerksamkeit profitiert, wofür ich sehr dankbar war. Danach begann er jedoch gegen mich zu schießen und diese Memes auf Social Media zu posten, in denen er sich ständig über mich lustig machte."

Der 31-Jährige fuhr fort: "Jedes Mal, wenn ich mich ins Internet klickte, sah ich, dass 50 Cent ein neues dummes Foto gepostet hat. Eines davon kommentierte ich mit: 'Wenn alte Männer im Internet Memes machen' und daraufhin blockierte er mich. Manchmal sehe ich immer noch irgendwelche Tags in solchen Bildern oder Leute erzählen mir, dass er dies und jenes über mich sagt. Also ja, ich würde die Sache gerne mit 50 klären: Wenn du das hörst, dann lass uns das Ganze in Gang bringen."

50 Cent sieht sich im Vorteil
Leider hat der US-amerikanische Musiker und Schauspieler bisher nicht auf die Provokation reagiert. In einem Statement vom letzten Jahr sagte er jedoch, dass er glaube den ehemaligen Zwei-Division-Champion in einem Battle schlagen zu können. Die Basis, auf der sich der Grammy-Gewinner stützte, sei die blanke Tatsache, dass er mehr Gewicht auf die Waage bringen würde als McGregor. Er bemerkte auch: "Außerhalb der Grenzen des Sports, wenn man in einen Straßenkampf gerät, spielt das eine wichtige Rolle."