Nachdem Post Malone bereits im vergangenen Jahr einen Vertrag mit der US-Biermarke eingegangen war, präsentierte er erstmals den neuesten Coup und “Bud Light”-Bierdosen, welche mit seinem Gesicht bedruckt worden waren.

Post-Malone-Backed-By-Sublime-With-Rome-Headlines-Bud-Lights-Dive-Bar-Tour-In-New-York-City.jpg

Credit: Rich Fury / GettyImages

Post Malone X Bud Light
Dass Post Malone ein Fan von jeglichen Biersorten ist, ist kein Geheimnis mehr. Bevor der “rockstar”-Interpret weltweit gefeiert worden war, teilte er wöchentliche Schnappschüsse von seinen neuen Lieblingssorten mit seinen Followern via Instagram und erklärte letzten Endes den US-Bierkonzern Budweiser zu seinem absoluten Favoriten. Seither zeigt sich der aus Texas stammende tätowierte Künstler nur noch mit dem Diät-Getränk “Bud Light” in der Öffentlichkeit und konnte selbst einen Deal mit dem Konzern unterschreiben, welcher seine aktuelle “Bud Light Dive Bar Tour” nicht nur organisiert, sondern auch finanziell unterstützt haben soll.

Und siehe da? Die Kooperation hat sich bezahlt gemacht. Während Posty Anfang August 2019 erst im “The Cutting Room” in New York City auf der Bühne stand, bestätigte er den Release seines dritten Studioalbums und gab Budweiser die exklusiven Rechte die Nachrichten in die Welt hinauszutragen. “Mein drittes Studioalbum wird im September releast. Und ich glaube, dass ihr es sehr sehr sehr gut finden werdet”, sagte Malone unter anderem in nachfolgendem Video, welches von “Bud Light” gesponsert worden war:

Doch das soll es dann lange noch nicht gewesen sein: Wie Malone nun verkündete, haben die kreativen Köpfe des Diät-Biers sogar noch einen drauf gesetzt und die Dosen von “Bud Light” mit einem neuen Design bestückt … dem Kopf des Musiker:

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Posty can coming this fall Stay tuned for more

A post shared by Bud Light (@budlight) on

Der “rockstar”-Interpret selbst hat ebenfalls seine Unterschrift und seinen üblichen Maschendrahtzaun, welcher als Tattoo seinen Haaransatz ziert, hinzugefügt. “Ich bin einfach so aufgeregt, dass es diese Dose gibt”, gestand Post Malone in einer offiziellen Pressemitteilung. “Es ist etwas, was mich begeistert und es ist einfach genial, dass ich mein Gesicht auf einer ‘Bud Light’-Dose sehen kann.”

Dass sich diese Kreation nach dem Drop im Herbst 2019 im Nu verkaufen wird, liegt im Übrigen auf der Hand: Schon als der US-amerikanische Musiker mit Crocs kooperierte, war seine erste Kollektion binnen Minuten ausverkauft und wurde im Anschluss via eBay für ein Vielfaches wieder weiterverkauft …