Nachdem Post Malones erste Kooperation mit Crocs binnen zehn Minuten weltweit ausverkauft war, releaste der “Better Now”-Interpret sein zweites Design und konnte seinen Augen nicht trauen, als jene Schuhe auf eBay für ein Vielfaches weiterverkauft wurden.

Post Malone And 21 Savage Perform At Shoreline Amphitheatre

Credit: Tim Mosenfelder / GettyImages

Kuriose Ideen machen ihn reich
US-Superstar Post Malone ist einer der Stars, welcher nicht nur durch seine Musik positive Schlagzeilen schreibt, sondern auch eine einmalige Persönlichkeit besitzt und für seine Coolness gefeiert wird. Kein Wunder also, dass der “Better Now”-Interpret von einigen Firmen gebucht und für unter anderem die US-amerikanische Biermarke des Braukonzerns Anheuser-Busch Companies - Budweiser - Werbung macht. Im November 2018 kündigte er ebenfalls eine Kooperation mit dem Unternehmen Crocs an, brachte ein Paar Kunststoffschuhe auf den Markt und promotete die “Post Malone x Crocs Dimitri Clog”-Kampagne. Die weißen Treter, welche seinen gelben Posty-Kopf featuren und mit sogenannten “Jibbitz Charms” ausgestattet waren, waren binnen zehn Minuten weltweit ausverkauft und ein absoluter Kassenschlager.

“Wenn dir etwas gefällt, musst du es dir kaufen. Ich trage meine Crocs überall - ob in einer Bar oder auf der Bühne. Und ich habe einfach gefühlt, dass dies die beste Kollaboration ist. Ich habe meinen Fans das gegeben, wonach sie verlangt hatten”, erklärte Post Malone zum eigentlichen Drop und war sprachlos, als seine Fans tatsächlich alle Läden abklapperten, um die Schuhe ihr Eigen nennen zu können.

Zweite Kollektion
Fast sechs Wochen später präsentierte Post Malone sein zweites Design, welches ebenfalls unter dem Motto “Come As You Are” vermarktet wurde und einmal wieder kurz nach dem Release am Mittwoch, den 12. Dezember 2018 weltweit ausverkauft war. Seine Fans meldeten sich im Anschluss bei dem Superstar zu Wort und teilten mit, wie traurig und wütend sie seien, keines der Paare bekommen zu haben:

Posty freute sich natürlich über die riesige Nachfrage und war ebenfalls schockiert über die Tatsache, dass einige Käufer die erstandenen Schuhe direkt weiterverkaufen wollten und via eBay und Co. ein Vielfaches von dem Ladenpreis verlangten. Statt die gewohnten 50 Euro müssen Fans tief in die Tasche greifen und können sich unter anderem ihre Crocs für unglaubliche 700 Euro ersteigern … Oder aber man gönnt sich seine sechs selbst designten “Jibbitz Charms” und pimpt mit diesen seine eigenen Schuhe auf.

Neue Musik Ende 2018
Wer keine Lust auf Crocs hat und auf seine Musik steht, den können wir ebenfalls beruhigen: Wie Post Malone via Twitter bestätigte, möchte er noch in diesem Jahr ein neues Projekt releasen. Weitere Details wurden zum redaktionellen Zeitpunkt noch nicht veröffentlicht.