Belly geht gerichtlich gegen die Organisatoren des Coachella Festivals vor, weil er auf dem Gelände grundlos von Sicherheitsleuten angegriffen worden sein und bleibende Schäden davon getragen habe soll.

Belly-sues-Coachella.jpg

Credit: Scott Dudelson / GettyImages

Schwere Anschuldigungen
Der palästinensisch-kanadische Rapper Belly hat eine Klage gegen das populäre Musikfestival Coachella eingereicht und behauptet, dass er im April 2018 Opfer eines brutalen Angriffs der anwesenden Security geworden sei. Die Prügelei habe ihm schwere Verletzungen zugefügt, die ihn noch für den Rest seines Lebens beeinträchtigen könnten. Laut Reportern der Webseite “TMZ”, die nach eigenen Angaben Einsicht in die rechtlichen Unterlagen gehabt haben sollen, beharrt Belly auf der Story, dass ihn ungefähr 25 Sicherheitskräfte während des Auftritts seines Kumpels und Kollegen The Weeknd geschlagen haben sollen.

Belly, bürgerlich Ahmad Balshe, hatte am selben Abend selbst beim Coachella-Festival performt und deswegen auch die benötigte Zutrittserlaubnis, um alle Backstage-Bereiche des Events betreten zu dürfen. Laut eigenen Aussagen war der 35-Jährige zum Zeitpunkt des Angriffs auf dem Weg hinter die Bühne, als Ordner ihn aus dem Nichts schnappten, traten, schlugen und angeblich auch würgten. Festivalbesucher im Zuschauerraum filmten das Szenario:

So geht es jetzt weiter
Der Angriff soll den Songwriter nicht nur mit blauen Flecken und Prellungen, sondern auch fast bewusstlos zurückgelassen haben. In der Anklage heißt es nun, dass Belly “dauerhafte körperliche und geistige Schmerzen und Traumata” erlitten habe. Die Coachella-Organisatoren und die von ihnen beauftragte Sicherheitsfirma sollen nun für den Schaden aufkommen. Eine genaue Summe ist bis jetzt nicht bekannt.

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Belly (@belly) on

Wer ist er eigentlich?
Belly, der als Kind mit seiner Familie nach Kanada floh, um der Gewalt und Armut in seiner Heimatstadt in Palästina zu entkommen, hatte keine einfache Kindheit. Seine Jugend war geprägt von Drogen und Streetgangs, bis er sich dank seinem Faible für Hip-Hop einen Namen als MC machen konnte. 2007 erschien sein Debütalbum “The Revolution”, welches sich mit den Konflikten in Israel und Palästina auseinandersetzt und in Kanada eine goldene Schallplatte erhielt. Darauf folgten weitere Studioalben und Mixtapes.

In der Zwischenzeit wurde Belly von Superstar Jay-Z bei dessem Label “Roc Nation” unter Vertrag genommen und schrieb mehrere Songs für The Weeknd. Auf dem Album “Beauty Behind the Madness” aus 2015 war er an der Mitarbeit von sage und schreibe sechs Tracks beteiligt, darunter auch der Hit “Earned It”. Ob Fans demnächst neue Musik von Belly erwarten können ist jedoch ungewiss, da sein aktueller gesundheitlicher Zustand nicht bekannt ist.