Nachdem sich Beyoncé nicht nur der Sprachrolle von Löwin Nala angenommen hat, hat sie ebenfalls den kompletten Soundtrack von “Der König der Löwen” kuratiert und veröffentlichte die Tracklist sowie das Video zu “Spirit”.

Beyonce-Knowles-Carter-attends-the-European-Premiere-of-The-Lion-King.jpg

Credit: David M. Benett / GettyImages

Video zu “Spirit”
Schon im Sommer 2017 bestätigte die Pressesprecher von Walt Disney, dass sie eine neue Adaption in Auftrag gegeben hatten und sich in den darauffolgenden Monaten um den neuen Cast des Films “Der König der Löwen” kümmern werden. Der Film an sich wurde erstmals in 1994 veröffentlicht, zog Millionen von Menschen auf dem gesamten Globus in seinen Bann und ist bis dato die erfolgreichste Animation des US-Unternehmens. Doch kann der überarbeitete Streich der Geschichte von Löwe Simba in der heutigen Zeit erneut Erfolge einbringen?

Genau das werden wir in den kommenden Tagen und Wochen erfahren: Am Donnerstag, den 18. Juli 2019 fällt in Deutschland der Startschuss für die Neuverfilmung, welche im Originalen unter anderem Beyoncé, Donald Glover und Seth Rogan featured.

Und während “Der König der Löwen” bereits in Los Angeles die US- und London die Europa-Premiere gefeiert hat, wurde allen Fans bereits die Lead-Single präsentiert. Niemand geringeres als Beyoncé Knowles war für den Song “Spirit” verantwortlich und hat soeben ebenfalls das dazu passende Musikvideo gedroppt. Die beeindruckenden Aufnahmen wurden unter anderem beim “Havasu”-Wasserfall im “Havasupai”-Reservat in Arizona aufgenommen und präsentierten Queen Bey und ihre Schönheit. Ob im gelben langen Kleid in der Wüste, in einem roten Outfit am Wasser oder mit ihren Tänzerinnen in einem blauen Jumpsuit, Beyoncé hat sich wie immer in Schale geschmissen und ließ ebenfalls Tochter Blue Ivy ablichten.

Hier geht’s zum Video:

Tracklist veröffentlicht
Mit dem Drop der “Spirit”-Visualisierung wollte Beyoncé ihren Fans eine Freude bereiten und legte im Anschluss daran direkt noch einmal einen drauf: Der “The Lion King: The Gift”-Soundtrack wurde nicht nur von ihr produziert und kuratiert, die dreifache Mutter hat die Tracklist ebenfalls präsentiert. Kollaborationen mit ihrer Tochter Blue Ivy und Ehemann Jay-Z dürfen im Disney-Streifen natürlich nicht fehlen und auch Zusammenarbeiten mit unter anderem Childish Gambino, WizKid, Pharrell, Tierra Whack und Jessie Reyez wurden bereits bestätigt.

“Der Soundtrack ist ein Liebesbrief an Afrika und ich wollte sicherstellen, dass wir die talentiertesten Musiker aus Afrika finden würden - wir wollten nicht einfach nur irgendwelche Melodien nehmen, sodass ich sie interpretieren konnte”, gestand Beyoncé im Interview mit Robin Roberts. “Ich wollte authentisch sein und den Menschen die Schönheit in afrikanischer Musik näher bringen.”

Hier geht’s zum kompletten Soundtrack, welcher am 19. Juli 2019 erscheinen wird:

1. “Bigger” – Beyoncé
2. “Find Your Way Back (Circle of Life)” – Beyoncé
3. “Don’t Jealous Me” – Tekno, Yemi Alade, and Mr. Eazi
4. “Ja Ara E” – Burna Boy
5. “The Nile” – Beyoncé and Kendrick Lamar
6. “Mood 4 Eva” – Beyoncé, JAY-Z, and Childish Gambino
7. “Water” – Salatiel, Pharrell, and Beyoncé
8. “Brown Skin Girl” – Blue Ivy Carter, St. Jhn, WizKid, and Beyoncé
9. “Keys to the Kingdom” – Tiwa Sawage and Mr. Eazi
10. “Otherside” – Beyoncé
11. “Already” – Beyoncé and Shatta Wale
12. “My Power” – Tierra Whack, Beyoncé, Busiswa, Yemi Alade, Moonchild, and Sanelly
13. “Scar” – 070 Shake and Jessie Reyez
14. “Spirit” – Beyoncé