Zehn Jahre nach der Prügelattacke möchte es Chris Brown noch einmal wissen und kommentierte die Instagram-Bilder seiner Ex Rihanna. Ihre Fans wiesen ihn in die Schranken und wollten ihr Idol schützen.

Singers-Rihanna-and-Chris-Brown-attend-the-2009-GRAMMY-Salute-To-Industry-Icons.jpg

Credit: Rick Diamond / GettyImages

Neue Flirt-Versuche
Wir alle können wahrscheinlich den Abend nach der Grammy-Verleihung im Jahr 2009 nicht mehr vergessen, an welchem ein Bild von Rihanna die Runde machte, welches die Musikerin mit blauen Flecken und aufgeplatzter Lippe zeigte. Die “Bitch Better Have My Money”-Interpretin war von ihrem damaligen Freund Chris Brown übel zugerichtet worden, nachdem jener mit einem anderen Girl geflirtet haben soll und darauf angesprochen worden war ...

Der “Look at Me Now”-Interpret selbst meldete sich in seiner Netflix-Dokumentation “Welcome to my Life” im Sommer 2017 zu Wort und sprach über jene Nacht sowie seinen noch immer vorhandenen Gefühlen für seine Ex: “Das Vertrauen war weg, als ich ihr sagte, dass ich sie heiraten wollte. Dann wollte ich ihr alle offenen Fragen beantworten und gab zu, dass ich mit einem Mädchen geschlafen hatte, welches für mich mal arbeitete. Von dem Moment an, wollte sie nichts mehr von mir wissen, wir haben uns nur noch gestritten, hatten dann perfekte Tage und uns wenig später wieder gestritten. In besagter Nacht fing es dann damit an, dass sie mein Telefon in die Ecke geschmissen hatte und mir sagte, dass sie mich hassen würde. Wir waren im Lamborghini unterwegs und sie fing an mich zu schlagen. Sie prügelt auf mich ein. Dann hat sie mich getreten und ich habe zurückgeschlagen, mit geschlossener Faust. Ich habe ihre Lippe platzen lassen und stand unter Schock, als sie Blut spuckte. Sie spuckte mir ins Gesicht und ich bin weiterhin gefahren. Sie griff nach meinem Telefon, aber das wollte ich ihr nicht geben. Ich habe dann geparkt und wollte die Situation retten, ich wollte sie nicht verletzen, sie war meine Freundin, ich liebe sie. Doch dann hat sie meine Schlüssel genommen und diese aus dem Fenster geschmissen. Als ich sie suchen ging, schrie sie aus dem Auto, dass ich sie umbringen wollte und ihr jemand helfen sollte. […] Ich liebe Rihanna noch immer, doch ich muss ehrlich zu mir selbst sein: Wir würden einander immer bekämpfen, sie würde mich schlagen, ich würde sie schlagen, das kann nicht gut enden.”

Dass er die aus Barbados stammende Schönheit noch immer liebt, ist dennoch keine Neuigkeit mehr. Stattdessen hatte Brown bereits im Dezember 2018 einige ihrer Bilder auf Instagram kommentiert und war im Anschluss von ihren Fans in die Schranken gewiesen worden:

Doch Chris hat aus diesem Move noch immer nichts gelernt. Auch bei neuen Aufnahmen von Rihanna konnte er sich selbst nicht beherrschen und gab dem Schnappschuss nicht nur ein Like, sondern hinterließ auch noch eine spezielle Nachricht für seine Ex-Freundin: “[Du bist gemacht], um das Internet zu brechen”, schrieb er nieder, fügte ein Herz-Emoji und betende Hände hinzu. RiRi nannte er ebenfalls seine Königin und bat darum, dass sie “schnell neue Musik” release soll.

Chris-Brown-Rihanna-Instagram.png

Credit: badgalriri / Instagram

Die Fans der “Pon De Replay”-Interpretin haben dem tätowierten Künstler auch dieses Mal wieder einige Anmerkungen und Nachrichten hinterlassen und hoffen, dass Rihanna “nicht noch einmal auf Chris Brown hereinfallen” wird.