Ein Jahr mussten seine Fans auf den Release der LP “Harverd Dropout” warten und wurden am Ende nicht enttäuscht.

lil-pump-on-stage.jpg

Credit: Theo Wargo / GettyImages

Hatte “das beschissene Album verloren”
Gazzy Garcia, so der bürgerliche Name von Rapper Lil Pump, konnte bereits in jungen Jahren via SoundCloud einige Wellen schlagen, präsentierte Lieder wie “Drug Addicts”, “ESSKEETIT” und “Designer” sowie seine Nummer-eins-Single “Gucci Gang” und zog vor allem mit letzterem Werk viel Aufmerksamkeit auf sich. Am 27. Januar 2018 kündigte der US-Rapper schließlich sein zweites Album “Harverd Dropout” an und erklärte via Twitter, dass das Werk “bald veröffentlicht” werden soll.

Monate mussten seine Fans warten, bevor sich der tätowierte und Gras liebende Künstler erneut zu Wort meldete und aussagte, dass er das Werk am 17. August 2018, seinem 18. Geburtstag, veröffentlichen möchte.  Der Tag kam und ging, doch Lil Pump lieferte nicht ab, ließ seine Fans im Regen stehen und erklärte in einem Video, dass er das “beschissene Album verloren” hätte …

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

I LOST MY FUCKING ALBUM HELP ME FIND IT

A post shared by @ lilpump on

Ein Jahr später
Auch in den darauffolgenden Monaten wollte Lil Pump nicht richtig mit der Sprache herausrücken und musste seinen Followern schließlich gestehen, dass er “für ein paar Monate in den Knast” wandern wird und demnach an seiner LP nicht arbeiten könne. “Hört mir alle mal zu, denn ich werde direkt zum Punkt kommen. Ihr habt alle mitbekommen, was in Miami passiert ist. Ich wurde verhaftet oder was auch immer wegen irgendeiner Dummheit. Hier in Los Angeles bin ich auf Bewährung draußen und habe meine Auflagen verletzt. Also muss ich einige Monate absitzen. Dennoch werde ich einige verrückte scheiß Tracks droppen”, verkündete der 18-Jährige via Instagram und kam am Ende doch mit einer Verwarnung davon. Statt sich demnach auf seinen Aufenthalt im Gefängnis vorzubereiten, stand er im Tonstudio und schließlich auf der Bühne, gab in ganz Europa einige Shows und verkündete letzten Endes, dass “Harverd Dropout” am 22. Februar 2019 releast werden sollte:

Statt seine Fans ein weiteres Mal zu enttäuschen hielt der aus Florida stammende Rapper seine Worte und droppte sein zweites Album tatsächlich an besagtem Freitag. Kooperationen mit unter anderem Lil Wayne, YG und 2 Chainz sowie Offset, Lil Uzi Bert und Quavo kannst Du Dir zum redaktionellen Zeitpunkt kostenlos streamen und Dich mit 16 Songs 40 Minuten lang beschallen lassen. Hier geht’s zu “Harverd Dropout”: