Mit ihren zwölf neuen Tracks konnte Ariana Grande in den Top 15 der globalen Spotify-Charts landen und somit einen neuen Weltrekord aufstellen.

Ariana Grande Performs During ABC's 'Good Morning America's' 2016 Summer Concert Series

Credit: Nicholas Hunt / GettyImages

Arianators sind am Start
Innerhalb von fünf Monaten veröffentlichte Ariana Grande zwei Studioalben und wurde von ihren Fans nicht enttäuscht, welche alle Lieder mit Kusshand entgegengenommen und diese millionenfach gestreamt sowie gekauft hatten. Die CD “Sweetener” zum Beispiel wurde im August 2018 gedroppt und beinhaltet unter anderem die Hit-Singles “No Tears Left to Cry”, “God Is a Woman” und “Breathin’”. Auf dem Erfolg und einigen Nummer-eins-Tracks ruhte sie sich jedoch nicht aus, sondern stand fleißig weiter im Studio. Der letzte im Jahr 2018 gedroppte Song “Thank U, Next” wurde zum Beispiel innerhalb von 24 Stunden unglaubliche 9,606,415 Millionen Mal auf Spotify gestreamt und schaffte es somit auf Platz sechs im Ranking der meist geklickten Songs auf dem schwedischen Streaming-Dienst.

Auch die darauffolgenden Lieder “Needy” und “7 Rings” konnten Erfolge verzeichnen und wurden nun allesamt noch einmal auf ihrem fünften Studioalbum, welches den Namen “Thank U, Next” trägt, veröffentlicht. Ihre Fans freuten sich über den Release und sorgten dafür, dass Grandes Werk fünf Minuten nach dem Drop direkt auf Platz eins der iTunes-Charts einstieg und somit einen neuen Weltrekord aufstellte. Doch damit nicht genug: Alle zwölf Songs, die sich auf der brandneuen CD befinden, stiegen ebenfalls in die globalen Spotify-Charts ein und konnten die Plätze eins bis neun, sowie zwölf, vierzehn und fünfzehn einnehmen. Auf Apple Music schafften es zehn Tracks in die Top 10 und verdrängten andere Künstler:

 
 
 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by Ariana Grande (@arianagrande) on

Einen Grammy für Ari
Den Release ihrer neuesten CD feierte Grande im Übrigen mit ihren Freunden und der Familie und konnte sich selbst über einen Grammy für das Werk “Sweetener” freuen, welches sich bei der diesjährigen Award-Show in der Kategorie “Bestes stimmliches Popalbum” gegen unter anderem Taylor Swift mit “Reputation”, Shawn Mendes mit “Shawn Mendes” und Camila Cabello mit “Camila” durchsetzen konnte.

Hier geht’s zu “Sweetener”: