Bei der Vergabe der Grammys in Los Angeles konnte Childish Gambino nicht nur den begehrtesten Preis des Jahres abstauben, sondern sich auch mit Kollegin Lady Gaga freuen, die gleich drei Trophäen mit nach Hause nehmen konnte.

Lady Gaga, winner of Best Pop Duo/Group Performance and Best Song Written for Visual Media for 'Shallow'

Credit: Amanda Edwards / GettyImages

Die Grammy Awards 2019
Am Sonntag, den 10. Februar 2019 pilgerten unsere gefeierten Stars und Sternchen einmal wieder nach Los Angeles, ließen sich von einem kompletten Team an Stylistin und Visagisten verschönern und standen auf dem roten Teppich im Staples Center. Für alle anwesenden Fotografen bei den Grammy Awards legten sie ihr schönstes Lächeln auf und nahmen im Anschluss im Saal Platz, um von Moderatorin Alicia Keys begrüßt und entertaint zu werden.

Ob Camila Cabello mit ihrer Performance die Show eröffnete, Miley Cyrus und Shawn Mendes kollaborierten oder Jennifer Lopez alle im Alleingang um den Verstand brachte, alle aufgetretenen Künstler konnten das Publikum um den Verstand bringen.

And the Grammy goes to …
Im Mittelpunkt des Abends stand in diesem Jahr ebenfalls die Vergabe der eigentlichen goldenen Grammophone. So konnte sich Ariana Grande, die nach einem Streit mit den Veranstaltern den Grammys ferngeblieben war, über eine Auszeichnung in der Kategorie “Bestes Gesangsalbum – Pop” mit “Sweetener” freuen, Dua Lipa nahm als Newcomer einen Preis mit nach Hause und durfte sich mit Mark Ronson und Diplo über die “Beste Dance-Aufnahme" mit “Electricity” freuen.

Bradley Cooper und Lady Gaga durften die Auszeichnung für die “Beste Popdarbietung eines Duos / einer Gruppe" und den “Besten Song geschrieben für visuelle Medien” dank ihres Songs “Shallow” entgegennehmen, letzterer US-Superstar siegte ebenfalls in der Kategorie “Beste Pop-Solodarbietung" mit ihrer Single “Joanne (Where Do You Think You’re Goin’?)”.

Als Sieger des Abends ging im Übrigen Rapper und Schauspieler Childish Gambino hervor. Er konnte sich mit “This Is America” mehrfach durchsetzen und den Grammy für den “Song des Jahres”, die “Single des Jahres”, das “Beste Musikvideo” und die “Beste Darbietung – Rap/Gesang" einfahren.

Hier geht’s zu den Gewinnern:

Allgemeine Kategorien
Album des Jahres - "Golden Hour" - Kacey Musgraves
Aufnahme des Jahres - "This Is America" - Childish Gambino
Bester neuer Künstler - Dua Lipa
Song des Jahres - "This Is America " - Childish Gambino

Kategorie Pop
Bestes stimmliches Popalbum - "Sweetener" - Ariana Grande
Beste Pop Solo Performance - "Joanne (Where Do You Think You're Goin'?)" - Lady Gaga
Beste Pop Duo/Gruppen Performance - "Shallow" - Lady Gaga & Bradley Cooper
Bestes traditionelles Gesangs-Pop-Album - "My Way" - Willie Nelson

Kategorie Dance/Electronic
Beste Dance/Electro-Aufnahme "Electricity" - Silk City & Dua Lipa Featuring Diplo & Mark Ronson
Bestes Dance/Electro-Album "Woman Worldwide" - Justice

Kategorie Rap
Beste Rap Performance "King's Dead" - Kendrick Lamar, Jay Rock, Future & James Blake "Bubblin" - Anderson .Paak
Bestes Rap-Album "Invasion Of Privacy" - Cardi B
Beste Rap/Song-Kollaboration "This Is America" - Childish Gambino
Bester Rap-Song "God's Plan" - Drake

Kategorie R&B
Bester R'N'B-Song "Boo'd Up" - Ella Mai
Bestes R'N'B-Album "H.E.R." - H.E.R.
Bestes zeitgenössisches Urban-Album "Everything Is Love" - The Carters
Beste R'N'B-Performance "Best Part" - H.E.R. Featuring Daniel Caesar

Beste Compilation für visuelle Medien
Bester Filmsong "Shallow" - Lady Gaga & Bradley Cooper
Beste Filmmusik "The Greatest Showman" - Various Artists
Bester Soundtrack für visuelle Medien "Black Panther" - Ludwig Göransson, composer

Kategorie Video
Bestes Musik-Video "This Is America" - Childish Gambino
Bester Musik-Film "Quincy" - Quincy Jones

Kategorie Produktion
Produzent des Jahres (Nicht klassisch) Pharrell Williams