Ohne große Ankündigungen releaten Nicki Minaj und Zayn Malik ihre neue Zusammenarbeit “No Candle No Light” und bringen damit alle zum Tanzen.

Zayn-Malik.jpg

Credit: Dimitrios Kambouris / GettyImages

Rätselraten
“Ich versuche es so mysteriös wie möglich zu halten. Doch wir haben einen Plan, wie wir die LP veröffentlichen wollen. Es wird etwas, was es noch nie zuvor gegeben hat. Niemand hat es zuvor getan”, erklärte Zayn Malik im Interview mit Beats 1-Moderator Zane Lowe im Frühjahr 2018 und hat mit diesem Statement nicht zu viel versprochen. Stattdessen releaste er in unbestimmten Abständen die Coverversionen von unter anderem Elvis Presleys “Can’t Help Falling in Love” und Beyoncés “Me, Myself and I” sowie seinen eigenen Tracks “Sour Diesel” und die Timbaland-Kooperation “Too Much”.

“Es weiß niemand, was er oder sie erwarten soll oder kann. Das Bild, was von mir bereits gemalt wurde, repräsentiert nichts, was noch kommen wird”, fügte Zayn hinzu und hinterließ fragende Gesichter seiner Fans …

Neue Single
Auch Monate später gab der 25-Jährige keine weiteren Details zu einer zweiten LP bekannt und kündigte stattdessen einen brandneuen Song mit Rapperin Nicki Minaj an, der auf den Namen “No Candle No Light” hört. Wenige Stunden nach dem ersten Teaser der Single wurde die komplette Audiodatei bereits ins Netz geladen und animiert seine Fans seither zum Tanzen.

Tour mit zweiten Album?
Dass Zayn es noch ein weiteres Mal als Solokünstler schaffen möchte und nach seinem erfolgreichen Nummer-eins-Album “Mind of Mine” an einem zweiten Werk arbeitet, steht nicht zur Debatte. Fragen schweben seither dennoch im Raum, welche der Brite selbst noch nicht beantwortet hat. Demnach möchten seine Supporter endlich erfahren, ob Malik seine Panik- und Angstattacken vor Live-Performances mittlerweile in den Griff bekommen hat und mit seinem zweiten Werk endlich auf Tour gehen wird. Gegenüber Radiomoderator Elvis Duran erklärte der “Pillowtalk”-Interpret schließlich, dass er einen Ausweg gefunden hatte und gestand: “Alles niederzuschreiben ist ein wenig wie eine Therapie für mich. Das ist ein Weg, deinen Geist zu erleichtern und alles rauszulassen. […] Ich genieße, was ich gerade mache. Als ich in der Band war, gab es strikte Zeiten, in denen ich meine Familie sehen durfte und meine Gedanken sammeln konnte. Der Rest war durchgeplant. Gerade habe ich jedoch das Gefühl, Zeit zu haben, um Dinge zu verarbeiten. Ich mache das in meinem eigenen Tempo, ich befinde mich gerade also an einem guten Ort.”