Nachdem Demi Lovato bewusstlos in ihrer Mansion in den Hollywood Hills gefunden wurde, im Krankenhaus behandelt werden musste und sich seither im Entzug befindet, krempelt sie ihr komplettes Leben um und möchte sich von ihren eigenen vier Wänden in Los Angeles trennen.

Demi Lovato attends the 2017 American Music Awards at Microsoft Theater

Credit: Neilson Barnard / GettyImages

Möchte den Kreislauf durchbrechen
“Ich werde für immer dankbar sein, dass ihr mir in der vergangenen Woche und davor eure Liebe und Unterstützung geschenkt habt. Eure positiven Gedanken und Gebete haben mich aus dieser schwierigen Zeit manövriert. Auch möchte ich meiner Familie, meinem Team und allen Arbeitern im Cedars-Sinai danken, die mir die ganze Zeit zur Seite standen. Ohne sie wäre ich nicht hier, um euch diesen Brief zu schreiben”, erklärte Demi Lovato eine Woche nach ihrer Drogen-Überdosis via Instagram und bestätigte damit die Gerüchte, dass sie nach einer Partynacht ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Mittlerweile wurde ebenfalls der Grund des Absturzes bekannt geben: Ihr Dealer Brandon Johnson hatte sich einem TMZ-Videografen anvertraut und gestanden, dass die 26-Musikerin Pillen geschluckt hatte und sich der möglichen Konsequenzen bewusst war.

“Sie schrieb mir um vier Uhr morgens, weil sie ein Mädchen ist und es wollte ... Warum sollte ein Mädchen einem Typen sonst um diese Uhrzeit schreiben? Wir hingen zusammen ab, haben Detektivserien geschaut - sie ist ein cooles Girl. Sie arbeitet lange und hat stressige Tage, also wollte sie entspannen. Sie wusste zu 100 Prozent, was sie da nahm. Ich hatte ihr erklärt, dass es 'Aftermarket'-Pillen waren, die viel stärker sind. Sie wusste genau, was los ist und es ist wirklich schlimm, was da passiert ist. Es gab kein Missverständnis von meiner Seite, sie wusste, was sie nahm. […] Es ist ein Weckruf für sie und es zeigt mir die Gefahren der ganzen Sache. Es macht Spaß, aber es kann auch schaden. Ich möchte niemanden verletzen. […] Als ich bei ihr war, ging es ihr gut. Als ich ankam, war sie ein bisschen betrunken, aber nichts Außergewöhnliches. Als ich ging, war sie eingeschlafen. Sie schlief, aber es war immerhin sieben oder acht Uhr morgens. Ich habe sie zugedeckt.”

Möchte Drogen-Villa verkaufen
Seit knapp einem Monat befindet sich Demi Lovato im Entzug, soll laut TMZ weder ein Smartphone besitzen, noch ihren Laptop am Start haben oder den Fernseher einschalten können und sich stattdessen voll und ganz auf ihre Genesung konzentrieren. Und dazu gehört nicht nur die eigentliche Therapie, sondern auch weitere Veränderungen in ihrem Leben und der Verkauf ihrer eigenen Villa in Hollywood Hills.

Wie “mansionglobal” herausgefunden haben möchte, möchte sich die “Tell Me You Love Me”-Interpretin von ihrer 9,5 Millionen Dollar teuren Immobilie erneut trennen, welche sie im September 2016 für 8,3 Millionen Dollar gekauft hatte. Warum sie sich direkt von ihren vier Schlaf- und sechs Badezimmer, der Master-Suite mit zwei begehbaren Kleiderschränken, einer Bar sowie ihrem Pool und dem Blick von Downtown bis zum Pazifischen Ozean verabschiedet, ist nicht bekannt gegeben worden. Vielleicht möchte sie einfach nur die schlechten Entscheidungen und damit verbundenen Erinnerungen löschen oder aber sich ein Beispiel an ihrer damaligen besten Freundin Selena Gomez nehmen, welche Hollywood bereits den Rücken gekehrt hat und nach Orange County gezogen ist und ihren Umzug wie folgt erklärte: Es ist so eine Befreiung. Los Angeles ist so klaustrophobisch für mich. Jetzt fühle ich mich sicher, wo ich bin. Es ist so, als würde ich mich selbst ein bisschen besser verstehen.