Sie war die Frontfrau einer der erfolgreichsten Bands der Welt, doch nach ihrem Ausstieg bei den Black Eyed Peas wird Fergies Rolle von Bandgründer will.i.am heruntergespielt. Die 43-jährige Sängerin ist mittlerweile erfolgreich als Solokünstlerin unterwegs. Gönnen ihr die Ex-Bandmitglieder den Erfolg nicht?​

Fergie & will.i.am

Credit: Michael Buckner / GettyImages

"Ich habe mein Bestes gegeben!"
Erst vor kurzem stand Fergie, die als Frontfrau der erfolgreichen Band "The Black Eyed Peas" - kurz BIP - berühmt geworden ist, mit ihrem peinlichen Auftritt bei dem Allstar-Basketballspiel in den Schlagzeilen. Ihre eigenwillige, jazzige Interpretation der amerikanischen Nationalhymne kam bei den Fans leider gar nicht gut an. Die Sängerin hat sich sogar nachträglich, nachdem sie viel Kritik und Spott eingestecken musste, öffentlich für den experimentellen Auftritt entschuldigt. Sie gab zu, dass sie ihr Bestes gegeben, aber dieses Mal daneben gegriffen hat.

Solokarriere nach Band-Ausstieg
Zum Glück kommen Fergies anderen Werke besser an. Damit sich die mittlerweile 43-Jährige vermehrt Solo-Projekten widmen konnte, verließ sie schon im vergangenen Sommer ihre Jungs der The Black Eyed Peas. Und bewies zuletzt mit ihrem im September 2017 veröffentlichten zweiten Solo-Studioalbum "Double Dutchess", was wirklich in ihr steckt. Man könnte allerdings meinen, dass ihre Ex-Bandmitglieder, allen voran will.i.am, ihr den Erfolg als Solokünstlerin nicht gönnen. Der amerikanische Hip-Hopper behauptete, Fergie sei immer nur eine Sängerin neben vielen anderen gewesen, die mit BIP zusammengearbeitet und Hits performt haben. 

Die Black Eyed Peas gelten als die drittreichste Band der Erde. Ihren weltweiten Erfolg verdanken sie nicht zuletzt ihrer Frontfrau Fergie. Mit ihr gemeinsam schufen sie ihre größten Hits und wurden für Titel wie "Shut Up" oder "Don't Phunk With My Heart" international von ihren Fans gefeiert. Inzwischen kann die Gruppe über 76 Millionen verkaufte Platten verbuchen. Jetzt hoffen die Black Eyed Peas auch ohne Fergie positive Schlagzeilen schreiben zu können. Ihre letzte Single "Street Livin" hat das Trio im Übrigen ohne weibliche Frontfrau veröffentlicht.