Ariana Grande wird verklagt – angeblich hat sie ihren großen Hit „One Last Time“ dreist abgekupfert!
 
 

Viva Glam press day @maccosmetics ~ New Sept 1

Ein von Ariana Grande (@arianagrande) gepostetes Foto am

Harte Zeiten für die Sängerin
Der Songwriter Alex Greggs, der bereits mit Künstlern wie Lady Gaga, Justin Timberlake und Michael Jackson gearbeitet hat, hat nun eine Copyright-Klage gegen Ariana Grande eingereicht. In dieser beschuldigt er die 23-jährige Sängerin ihren Hit „One Last Time“ von ihrem Album „My Everything“ dreist von ihm abgekupfert zu haben.

In der Klage, die TMZ.com vorliegt, erklärte Greggs, dass Ariana gemeinsam mit ihrem Produzenten David Guetta den Chorus seines Songs „Takes All Night“, den er für Skye Stevens geschrieben hat, geklaut haben. Hört euch den Track an und vergleicht selbst:

Alles nur geklaut?
Die Ähnlichkeiten zwischen den beiden Songs sind wirklich klar erkennbar. Auch klagt Greggs gegen ein angebliches Plagiat im Songtext. Während Skye singt: „Cause baby if it takes all night, I’m taking you home“, trällert Ariana in ihrer Hook: „I need to be the one who takes you home.”

Ebenfalls sind hier gewisse Ähnlichkeiten zu erkennen – ob der Track jedoch abgekupfert wurde oder alles ein großes Missverständnis ist, muss nun das Gericht entscheiden. Sollte Greggs in diesem Urheberrechtsstreit recht bekommen, wird ihm eine bisher unbekannte Menge des Profits vom Lied zugesprochen.