Für einen gemeinnützigen Zweck brachte der Musiker eine großzügige Spende auf.

 

 

 

A photo posted by STARBOY (@abelxo) on

Der Artist äthiopischer Herkunft
Es scheint, als hätte Abel Makkonen Tesfaye, auch bekannt als The Weeknd, Spendierhosen an.

Erst vor einigen Tagen half er einem Fundraising-Projekt, welches plant ein äthiopisches Studienprogramm an der Toronto Universität einzuführen. Dabei machte der Musiker, wessen Eltern ursprünglich eben exakt diesem Land stammen, eine Kontribution von 50.000 Dollar.

Die „Black Lives Matter“-Bewegung
Doch damit war für ihn nicht Schluss: Mit einer weiteren Spende von 250.000 Dollar widmete sich der kanadische R&B-Star einer Herzensangelegenheit. „Black Lives Matter“ ist eine Bewegung, die sich für die Gerechtigkeit für alle Rassen einsetzt. 

Auf Twitter machte er seine Gedanken öffentlich:

Abel schrieb: „Genug ist genug. Es ist Zeit, dass wir Stellung nehmen. Wir können entweder dasitzen und zusehen oder etwas dagegen tun. Es ist an der Zeit. #blacklivesmatter"

Stars setzten sich dafür ein
Doch der 26-Jährige ist nicht der einzige, dem die Gleichberechtigung am Herzen liegt. Auch Jay Z unterschrieb dieses Jahr einen Check von 1,5 Mio. Dollar. Das Geld sammelte er mithilfe seines Streaming-Service „Tidal“. Zusätzlich kam er, gemeinsam mit seiner Ehefrau Beyoncé, für die Kaution vieler Protestanten auf, die sich in Baltimore gegen die Polizeigewalt einsetzten.

Vor allem im Hinblick auf die vergangenen Monate spielt der Kampf gegen die Rassenfeindlichkeit in den Vereinigten Staaten eine große Rolle. Viele Fans sind stolz auf die tatkräftige Unterstützung ihrer Idole.