Neuer Studiengang dank Musiker The Weeknd.
 
 

Ein von STARBOY (@abelxo) gepostetes Foto am

Wer ist er?
Abel Makkonen Tesfaye feierte vor drei Jahren mit seinem Alter Ego The Weeknd den internationalen Durchbruch, die Alben „Kiss Land“ und „Beauty Behind the Madness“ folgten seinen Mixtapes auf den Fuß und er gewann für letzteres Werk gleich zwei Grammys.

Danach wurde es etwas still um den kanadischen Musiker mit äthiopischen Vorfahren. Erst vor wenigen Wochen nahm er die Arbeit wieder auf. Über Instagram lässt er seine Fans an den Studio-Session teilhaben, ein drittes Album wird momentan erarbeitet.

 

Ein von STARBOY (@abelxo) gepostetes Foto am

Bildung ist ihm wichtig
Abel selbst brach im Alter von 17 die Schule ab, dealte mit Drogen und machte Musik im Hinterhof. Dass er es aus diesem Loch herausgeschafft hat, ist für ihn noch immer unbegreiflich.

Als Dankeschön überreichte er nun der Universität seiner Heimatstadt Toronto einen 50.000-Dollar-Check. Mit diesem Geld wird der neue Studiengang der „äthiopischen Studie“ supportet.

Der auf dem Boden gebliebene Superstar teilte am vergangenen Wochenende die freudige Nachricht über Twitter und erklärte: „Ich bin stolz darauf, dass ich der Universität in meiner Heimatstadt Toronto unter die Arme greifen darf und wir die brillante und alte Geschichte Äthiopiens auch weiterhin verbreiten können.“