Das Model erklärte nun im Gespräch mit den Redakteuren des Glamour Magazins, was sie wirklich von ihrem Freund hält.

Liebt den Menschen, nicht den Superstar
Bereits im Mai 2015 lernten sich The Weeknd und Bella Hadid kennen und lieben. Die Beiden feierten ihr Debüt als Paar auf dem roten Teppich der Grammy Awards 2016. Im Interview mit dem Glamour Magazin sprach das Model jetzt über ihre Sicht der Dinge und erklärte unter anderen, warum ihr Freund für sie kein Superstar ist.

„Die Grammys waren so wichtig für ihn. Er hat so hart für seinen Erfolg gearbeitet und hat an dem Abend abgeräumt. Er hatte es verdient und ich wollte ihn dabei unterstützen. Ihn so glücklich zu sehen, als er den Grammy gewonnen hatte, machte mich so glücklich.“

The Weeknd und Bella Hadid

The Weeknd und Bella Hadid, von Getty Images / Larry Busacca

Und auch wenn Bella den Kanadier immer unterstützt hat, erklärte die abschließend: „Ich sehe in ihm keinen Superstar und auch nicht The Weeknd. Ich date Abel [Tesfaye]. Ich bin stolz auf The Weeknd und die Musik, welche dieser produziert. Ich liebe hingegen Abel und bin mit diesem Part zusammen.“

Wie sehr die Beiden zusammenpassen kann man sich im Übrigen in The Weeknds Clip zu „In The Night“ anschauen:

In The Night - The Weeknd
I'm watching In The Night by The Weeknd