Im Interview gestand das Allround-Talent nun, dass er auf Fergie nicht verzichten möchte.
 
The Black Eyed Peas

The Black Eyed Peas, von Kevork Djansezian / GettyImages

Erfolg auf allen Ebenen
Die The Black Eyed Peas wurden im Jahr 1992 gegründet. will.i.am, apl.de.ap, Taboo und Fergie verkauften unzählige Platten, gewannen Grammys und tourten um die Welt. Vor fünf Jahren legten die vier dann eine Pause ein, um sich ihren eigenen Projekten widmen zu können.

Geht es auch ohne Fergie?!
Mittlerweile gibt es die The Black Eyed Peas in einer abgespeckten Version. will.i.am ist sich hingegen sicher, dass Fergie bald wieder zur Hip-Hop-Gruppe stoßen wird.

Im Interview mit dem Q-Magazin gestand er jetzt: „ Im Jahr 1995 haben wir schon einmal ohne Fergie auf der Bühne gestanden. In meinem Gedächtnis sind das The Black Eyed Peas - obwohl auch Fergie zu den The Black Eyed Peas gehört. Sicherlich werden wir mit ihr auftreten, wenn diese Version der Gruppe zusammenkommt.“

Auch sagte er, dass „wir Fergie bei den Black Eyed Pias brauchen“.

Comeback als Solo-Artist
Fergie hingegen droppte erst am vergangenen Freitag ihren neuesten Song „M.I.L.F. $“ und das dazu passende Video: