Nach einer schrecklichen Lupus-Diagnose musste der Pop-Star ihre letzte Tour frühzeitig beenden. Jetzt warnt Selena ihre Fans, dass die kommenden Shows sehr emotional werden.

Selena Gomez

Selena Gomez, von Grant Lamos IV / GettyImages

Was sagt Selena zur neuen Tournee?
Die 23-Jährige wird ihre neue „Revival“ Tour am 6. Mai 2016 starten und gesteht, sie könne es nicht abwarten, endlich loszulegen. "Entertainment" berichtete sie: „Ich bin schon so aufgeregt, es wird ein riesen Event für mich. Ich war seit zwei Jahren nicht mehr auf Tournee. Es wird sehr ergreifend werden. Ich will versuchen meine Shows authentisch und echt darzustellen und möchte außerdem meinen Fans das Gefühl geben, dass sie ein Teil einer großartigen Erfahrung sind.“

Selenas letzte Reihe von Auftritten, welche Teil der "Stars Dance Tour" in 2013 und 2014 waren, mussten leider aufgrund von „persönlichen Problemen“ annulliert werden. Ein paar Wochen nach der Absage ließ sich der Star in eine Rehaklinik einweisen und forderte ihr Management auf, Anschuldigungen sie habe ein Drogenproblem, zu leugnen.

Selena Gomez

Selena Gomez, von Frazer Harrison/GettyImages

Jetzt offenbarte Selena den wahren Grund ihres Reha-Aufenthaltes im Oktober 2015 
„Bei mir wurde Lupus diagnostiziert und ich bekam eine Chemotherapie verordnet. Das ist der wirkliche Grund meiner Pause. Ich wollte unbedingt weiter machen, aber hätte vermutlich einen Schlaganfall erlitten. Ihr könnt euch das gar nicht vorstellen. Als ich mich in Chemotherapie befand, wollte ich mich einfach nur wegschließen und abwarten bis ich mich wieder sicher und stark fühle“, berichtete die Sängerin dem "Billboard"-Magazin. 

Jetzt hat der Star seine Gesundheit glücklicherweise zurück und ist schon sehr aufgeregt endlich wieder Konzerte zu geben und Tracks aus ihrem Album „Revival“ zu performen. Die neue Tour wird in Las Vegas, Nevada, im Mandalay Bay Events Center starten und am 8. Juli 2016 im Staples Center in Los Angeles enden. Außerdem soll es weitere Konzerte auch in Europa ende des Jahres geben. Termine sind aber leider noch nicht bekannt.