Nachdem Sel an Gewicht zugenommen hatte, wurde sie weltweit gedisst. Nun spricht die Musikerin über ihre Erfahrungen.
 
Selena Gomeuz

Selena Gomez, von HelgaEsteb/shutterstock.com

Schon immer auf Diät
„Jahrelang hab ich auf mein Gewicht geachtet und konnte nicht das essen, was ich wollte“, gestand Selena Gomez in einem Interview mit „E! Online“ am vergangenen Wochenende.

„Ich habe mich an meinen Diätplan gehalten, Sport gemacht und wirklich an meinem Aussehen gearbeitet. Es ist halt nicht immer leicht, wenn man vor den Bildschirmen und Kameras dieser Welt aufwächst“, erzählte die Musikerin und Schauspielerin, welche schon mit sieben Jahren für die Fernsehserie "Barney und seine Freunde" arbeitete.

 

My @grazia_fr cover!! thank you so so very much! #Revival

Ein von Selena Gomez (@selenagomez) gepostetes Foto am

"Sie nannten mich fett"
Als Selena dann, nachdem sie an Lupus erkrankt war und eine Chemotherapie hinter sich hatte, etwas an Gewicht zugenommen hatte, schaute die ganze Welt auf sie.

„Als ich im Urlaub war und mit meinen Freunden am Strand, wurde ich natürlich fotografiert und direkt bekam ich überall fiese Nachrichten. Es hieß nicht einfach nur: ‚Sie ist fett‘, Leute schrieben Sachen wie: ‚Sie ist einfach nur durch. Selena hat den Absprung nicht mehr geschafft.‘“

Doch dass Gomez einfach nur einen zu kleinen Badeanzug angezogen hatte, haben die anderen Menschen nicht verstanden. „Es war das erste mal, dass man mir gesagt hatte, dass ich fett war. Vielleicht war das Ober- oder Unterteil, welches ich anhatte, einfach zu klein, doch das wollte niemand sehen.“

 

April 15: [More] Selena at the beach in Puerto Vallarta, Mexico #selenagomezbikini #selenagomezstyle #pink #mexico #summer

Ein von °•Selena•° (@worldstarselena) gepostetes Foto am

Abschließend gestand die „Good for You“-Interpretin ebenfalls, dass sie erst lernen musste, wie sie mit den fiesen Kommentaren umzugehen hat. „Damals habe ich viel geweint wegen solchen Meinungen. Heute lassen sie mich fast schon kalt.“