Katy Perrys Leben ist wie eine Achterbahn. Doch auch da, muss man mal eine Pause machen.

Katy Perry Jason Merritt 6

Bild: GettyImages/JasonMerritt

Als Künstler bist du immer aktiv!

Katy Perry ist bereits seit einigen Jahren in der Musikbranche tätig. Mit ihrem damaligen Hit „I Kissed A Girl (Lyrics)“ wurde sie quasi über Nacht berühmt. Die Entscheidung, Musikerin zu werden, hat sie bislang noch nicht bereut. „Ich lebe meinen Traum, daran besteht kein Zweifel“, sagte sie im Interview mit dem „People“ Magazin.

Und doch kann sie nicht nur positives über ihren Job sagen. „Wenn du ein Künstler bist, musst du 24 Stunden, sieben Tage die Woche aktiv sein. Zu Anfang war das alles aufregend, doch jetzt kann es auch schon einmal nervig sein“, gestand Katy.

Katy Perry Dave J Hogan

Bild: GettyImages/DaveJHogan

Sie macht eine Pause

Doch was ist so nervig an dem Beruf des Musikers? Dazu sagte Katy: „Wenn ich nach einem Auftritt eigentlich einfach nur essen und dann schlafen gehen könnte, geht dies nicht. Wir müssen das Flugzeug erwischen, damit wir am nächsten Tag in einem anderen Land sein können. Meine Fans sind einfach wunderbar, doch manchmal wünschte ich mir, dass ich auch mal unerkannt auf die Straße gehen könnte.“

Und auch wenn Katy Perry jeden Stopp auf ihrer Tour genießt, so wünscht sie sich auch mal eine Auszeit. „Wenn du unterwegs bist, dann möchtest du am liebsten auch einmal in einer Stadt für ein paar Tage bleiben und nur für dich sein. Das geht leider nicht. Doch jetzt, wo ich schon die Hälfte meiner ‚Prismatic World Tour‘ hinter mir habe, brauche ich auch einmal eine Pause.“

Mit ihrer Tour wird sie noch bis Mitte Oktober über den Globus jetten. Eine kleine, zweiwöchige Pause gönnt sich die „Firework“-Sängerin momentan in Los Angeles, bevor es auf den fünften Teil ihrer Konzertreise geht. Nächster Stopp: Asien!